+++ Eilmeldung +++
Aktualisiert vor 26 Minuten.

Hallenturnier in Oldenburg
Traditions-Fußballturnier fällt erneut aus

[VORSPANN] Einen stimmungsvollen Gottesdienst erlebten am Sonnabend die Besucher der Martin-Luther-Kirche. Für die Musik sorgten 56 Bläser des Nordenhamer Posaunenchors und zehn weitere aus Fürstenwalde. Die Gäste von der Spree hatte sich der Nordenhamer Posaunenchor zu seinem 25-jährigen Bestehen eingeladen.

Zwischen den beiden Musikgruppen bestehen schon seit vielen Jahren enge Kontakte. Und das ist vor allem Georg Popp zu verdanken, der früher als Kantor in Blexen gearbeitet hat und heute den befreundeten Chor in Fürstenwalde leitet.

In Nordenham verbrachten die zehn Gastbläser ein verlängertes Wochenende. Unter anderem besuchten sie das Nationalparkhaus Museum Butjadingen in Fedderwardersiel und unternahmen einen Schiffsausflug auf der Wega. Am Sonntagmorgen waren sie beim Gottesdienst in Blexen zu hören, bevor sie sich wieder auf den Weg nach Hause machten.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Corona-Update-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Ein Höhepunkt des Gottesdienstes am Sonnabend war die Ehrung von Nordenhamer Musikern, die seit mindestens 25 Jahren Mitglied in einem Posaunenchor sind. Sechs Bläser freuten sich über die goldene Bläsernadel. Es waren der Leiter des Posaunenchores, Jens Wragge, sowie Johannes Rauhut, Hartmut Kronenberg, Theda Egermann, Rudi Klug und Bernd Schmidt. Schon seit über 50 Jahren sind Hartmut Kronenberg und Theda Egermann als Bläser aktiv.

Die Predigt hielt der Landesposaunenpfarrer Dr. Folkert Fendler. Den Gottesdienst gestaltete die Pfarrerin Heike Boelmann.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.