+++ Eilmeldung +++
Aktualisiert vor 12 Minuten.

Nach Lkw-Unfall
A1 bei Ahlhorn Richtung Bremen gesperrt

Betrifft: „Mit Grundwerten unvereinbar“, NWZ-Ausgabe vom 23. Oktober, zur Umbenennung von Straßennamen.

Bezieht man für die beiden Namensgeber der beiden Straßen Stellung, wird man in eine Ecke abgeordnet.

Zu dem Beispiel des Verprügelns eines Mädchens: Das macht man heute nicht (mehr), damals aber schon.

Ein Gutachten, von wem auch immer angefordert, um einen Menschen einzuordnen, wird von Fachleuten gemacht. (...)

Ist jemand wirklich denunziert worden? Oder ging der Name nicht aus der Beurteilung hervor?

Vieles was uns aus heutiger Sicht so vorkommt, wird nicht hinterfragt. Historiker Dr. Timothy Saunders beurteilt es so.

Wie auch immer. Für mich wäre die Beibehaltung des Straßennamens mit einer Erklärung dazu die Lösung. So kann sich jeder sein eigenes Urteil erlauben.

Hartmut Feddersen
Brake

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.