Bei der Feuerwehr Lemwerder fand jetzt der letzte Dienstabend in diesem Jahr statt. Traditionell kommen dazu alle in Uniform. Als Gäste waren Bürgermeisterin Regina Neuke sowie der Gemeindebrandmeister Hartwig Sondag anwesend. Neben den Grußworten von Sondag und Neuke fanden in diesem Jahr auch wieder Ehrungen statt.

Geehrt wurden die Alterskameraden Rudi Kräuter und Werner Niemeyer, beide für 50-jährige Feuerwehrzugehörigkeit. Beide Kameraden haben sich in ihrer aktiven Zeit sehr für die Feuerwehrarbeit eingesetzt, sagte Hartwig Sondag, der beiden in einer kleinen Laudatio dankte. Neben dem Niedersächsischen Ehrenzeichen für 50 Jahre Feuerwehr erhielten beide noch einen Ehrenpokal der Gemeinde sowie einen Blumenstrauß.

In einem weihnachtlich geschmückten Gruppenraum ging es anschließend zum gemütlichen Teil des Abends über. Bei Glühwein und einem leckeren Abendessen feierte man gemeinsam.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.