Brake Im Braker St.-Bernhard-Krankenhaus gibt es momentan keinen Corona-Ausbruch auf einer der regulären Stationen. Das teilte die Pressesprecherin des Hauses auf Anfrage mit. Um die Ausbreitung des Virus unter Personal und Patienten zu vermeiden, wird ein Test- und Hygienekonzept umgesetzt.

„Alle Patienten, die notfallmäßig zu uns kommen, werden mit einem PCR-Test getestet. Bis das Ergebnis da ist, warten sie auf einer Isolierstation. Erst nach einem negativen Ergebnis werden sie auf eine Normalstation verlegt“, erklärt die Sprecherin. Warten müsse man auf das Ergebnis nicht länger als 24 Stunden. Bei geplanten Eingriffen müssen die Patienten bei der Aufnahme einen negativen PCR-Corona-Test vorweisen, der nicht älter als 48 Stunden ist. Es sei auch möglich, diesen Test am Tag vor der Aufnahme im Krankenhaus zu machen.

„Es ist außerdem für alle im Haus Pflicht, eine FFP2-Maske zu tragen“, erklärt die Sprecherin. Besucher seien momentan nicht zugelassen, nur in Ausnahmen auf der Palliativstation oder der Intensivstation. Corona–Patienten liegen auf einer Isolierstation. Momentan behandelt das St.-Bernhard-Krankenhaus zehn Patienten auf der Isolierstation und zwei Patienten isoliert auf der Intensivstation.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Zur Vermeidung der Ausbreitung des Corona-Virus im Krankenhaus gehören auch regelmäßige Tests für die Mitarbeiter. „Unsere Mitarbeiter machen regelmäßig PCR-Tests. Die Mitarbeiter auf der Corona-Isolierstation werden jeden zweiten Morgen auch mit einem Schnelltest getestet“, erklärt die Krankenhaussprecherin.

Auch im St.-Bernhard-Krankenhaus sind die ersten Impfungen angekommen. „75 unserer Mitarbeiter haben die erste Impfung erhalten, 33 Personen wurden bereits zweimal geimpft“, teilt die Sprecherin mit.

Friederike Liebscher Berne/Lemwerder / Redaktion Brake
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.