SCHWEI Zu sechs Brandeinsätzen und drei Hilfeleistungen, darunter ein Küchenbrand und die Rettung eines Schafes aus einem Graben, wurde die Freiwillige Feuerwehr Schwei im Jahre 2007 gerufen. „Es war ein ruhiges Jahr“, sagte Ortsbrandmeister Jürgen Hahn während der Jahreshauptversammlung am Freitagabend im Feuerwehrhaus.

Trotzdem waren die Brandretter fleißig und setzten 62 Dienstabende an. Die Wehrmänner mit der besten Beteiligung wurden während der Versammlung gesondert geehrt. Die meisten Dienste (53) absolvierte Jürgen Hahn selbst und erhielt dafür ein Präsent und den Wanderpokal. Auf dem 2. Platz landete Kim Klinkenberg mit 51 Diensten, gefolgt von David Renner mit 50 Diensten.

Die praktische Ausbildung an den Fahrzeugen und Geräten sowie deren Wartung zählten zu den wichtigsten Aufgaben beim Dienst, ebenso wie die Überprüfung der Brunnen im Löschbezirk. Insgesamt elf Feuerwehrleute nahmen an Lehrgängen auf Kreis- und Landesebene teil. Auch wurde die Atemschutzstrecke in der Feuerwehrtechnischen Zentrale in Brake besucht.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Corona-Update-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Geehrt wurden am Freitagabend Andreas Peißig und Ibeling van Lessen für ihre 20-jährige Mitgliedschaft in der Freiwilligen Feuerwehr Schwei. In Abwesenheit wurden auch Udo van Lessen für seine 20-jährige Mitgliedschaft sowie Anton Günter Mittwollen und Udo Marx für ihre nunmehr 40-jährige Mitgliedschaft geehrt. Letztere werden in den nächsten Tagen ihre Urkunden, Ehrenzeichen und einen großen Präsentkorb vom Ortsbrandmeister erhalten.

Die Ehrungen erfolgten im Beisein des stellvertretenden Kreisbrandmeister Hartmut Schierenstedt, des Gemeindebrandmeisters Thomas Helms, der stellvertretenden Bürgermeisterin der Gemeinde Stadland, Mathilde Ehlers, des Feuerwehrausschussvorsitzenden Klaus Dieter Luther sowie einiger Ratsmitglieder.

Zu den Aufgaben der Wehr in 2007 zählte auch die Wache beim Roonkarker Mart, ein Fahrsicherheitstraining, Einsatzübungen im Wesertunnel und in einer Scheune sowie eine Atemschutzübung mit Löschangriff. Es wurde zudem ein Skat- und Kniffelturnier organisiert, die Meyerwerft in Papenburg und die Brauerei Berentzen in Haselünne besucht sowie an einem Wettkampf der Partnerfeuerwehren in Heiligenberg am Bodensee teilgenommen. Im Dorf organisierten die Brandretter mit anderen Vereinen den Karneval, das Osterfeuer und das Pfingstbaumsetzen, den Laternenumzug, den Volkstrauertag und den Weihnachtsmarkt.

Derzeit gehören die Freiwilligen Feuerwehr Schwei 38 aktive Brandschützer und zwölf Mitglieder in der Altersabteilung an. Insgesamt leisteten die Schweier Feuerwehrleute im vergangenen Jahr 3681 Dienst- und Einsatzstunden.

Einige Ämter kommissarisch besetzt

Befördert wurden der Feuerwehrmannanwärter Arnee Bruncken zum Feuerwehrmann, der Oberfeuerwehrmann Uwe Deckert zum Hauptfeuerwehrmann und der Löschmeister Christian Bookmeyer zum Oberlöschmeister.

Im Ortskommando der Freiwilligen Feuerwehr Schwei wurden bis zu den turnusmäßigen Wahlen 2009 einige kommissarische Neubesetzungen vorgenommen. Dem Führungsteam gehören jetzt auch Sicherheitsbeauftragter Dennis Timmermann, Gruppenführer Kim Klinkenberg, Gerätewart Uwe Decker, Maschinist Andreas Peißig und stellvertretender Gruppenführer Thorsten Müller an.

Der Blaulichtblog für den Nordwesten

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.