Warfleth An Abwechslung dürfte es der Feuerwehr Warfleth bei ihren Einsätzen im vergangenen Jahr nicht gemangelt haben. Auf zehn Brandeinsätze und elf Hilfeleistungen blickte Ortsbrandmeister Ulf Drogi in seinem Bericht während der Jahreshauptversammlung zurück.

Sieben Mal riefen Stürme die Retter und ihre Kettensägen auf den Plan. Spektakulär war der Verkehrsunfall, bei dem ein Fahrer in einer Novembernacht durch das Gansper Wohngebiet raste. Nachdem er eine Laterne und zwei gemauerte Zaunpfeiler niedergemäht hatte, endete die Fahrt statt vor dem Vereinsheim an einer Hauswand.

Aber auch zu einer Türöffnung und zwei Öleinsätzen wurde 2017 ausgerückt. Durch das schnelle Eingreifen konnte im September Schlimmeres verhindert werden, als die Flammen eines brennenden Sichtschutzzaunes am Detmarweg bereits begannen, sich ins Dach des Wohngebäudes zu fressen. Ein Trafobrand und eine thermische Reaktion mit Geruchsbelästigung in einem Abfallbehälter mussten auf der Fassmer-Werft bekämpft werden, deren Brandmeldeanlagen die Retter wieder mehrfach ausrücken ließen. Gerne wurde sich dagegen an den dort gefeierten Tag der offenen Tür erinnert, bei dem sich die Feuerwehr Warfleth präsentierte oder Brandwache hielt.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Neben Diensten, Fortbildungen, Übungen, dem Begleiten von Laternenumzügen, dem traditionellen Aufstellen des Mai- oder Weihnachtsbaums und vielem mehr wurde im vergangenen Jahr viel Zeit in die Beschaffung des neuen Fahrzeugs gesteckt, das in Dissen nach den Bedürfnissen der Ortswehr angefertigt wird. Ab 20. Februar wird das TLF 3000 in der Fahrzeughalle stehen, so der Plan.

Zwei Übertritten in die Altersabteilung und einem Austritt aus beruflichen Gründen standen vier Neuzugänge gegenüber. Die Ortswehr Warfleth hat jetzt 33 aktive Mitglieder mit einem Durchschnittsalter von 40,6 Jahren.

Kritik übte der Ortsbrandmeister in seinem Bericht an der seit 2014 immer wieder verschobenen Erneuerung der Tore. Die schlechte Beleuchtung der Fahrzeughalle, die mit Spax-Schrauben reparierten Fenster oder die Sanierung der Toiletten wurden genauso beanstandet wie die vor dem alten Feuerwehrhaus aufgestellten Glascontainer.

Man habe gemeinsam viel erreicht. Mit dem Hinweis auf die neuen Fahrzeuge und die neue Heizung oder den noch den Unfallverhütungsvorschriften entsprechenden Toren bat Fachbereichsleiter Michael Heibült um Verständnis, dass Prioritäten gesetzt werden müssen. Der neue Kollege im Bauamt werde sich schon bald einigen dieser Probleme annehmen.

Zur gewünschten Ermäßigung bei der Mitgliedschaft in einem Fitnessstudio erklärte der Fachbereichsleiter jedoch, dass es sich hierbei um einen geldwerten Vorteil handle. Steuervorschriften müssten beachtet werden. Das Ortsgemeindekommando habe den Beschluss mitgetragen, erinnerte Gemeindebrandmeister Klaus Niekamp, der genauso wie sein Stellvertreter Herbert Meyer und eine Reihe von Ratsmitgliedern zu den Gästen gehörte. Bürgermeister Hartmut Schierenstedt dankte dem in die Altersabteilung gewechselten Ehrenortsbrandmeister Günter Flegel für die jahrzehntelange, aktive Mitgestaltung der Ortswehr und erinnerte daran, wie der Kamerad ihm einst bei einem Schiffsbrand das Leben rettete. Mit ihm gehe ein Stück Feuerwehrgeschichte in die Altersabteilung, würdigte Niekamp Flegels Engagement, bevor er ihm die silbernere Ehrennadel des Oldenburgischen Feuerwehrverbandes ansteckte. Hansi Völker konnte diese Auszeichnung leider nicht persönlich entgegen nehmen.

Über die Beförderung zum Oberfeuerwehrmann durfte sich Kjeld Ansgar Hinz freuen. Der stellvertretende Ortsbrandmeister Jens Tychsen ist ab sofort Oberlöschmeister. Tobias Schroen und Knut Hinz sind Hauptlöschmeister, und Herbert Meyer wurde zum Oberbrandmeister befördert.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.