BURHAVE Zum Abschluss des Jahres 201o hatte die Freiwillige Feuerwehr Burhave am Montagabend noch einem einen Wahlmarathon zu bewältigen. Nach dreijähriger Amtszeit wurde das komplette Ortskommando in einer außerordentlichen Versammlung gewählt.

Zuvor hatte Ortsbrandmeister Stefan Hobbie einen kurzen Rückblick auf das Jahr 2010 geworfen. Die Feuerwehr Burhave habe eine Menge Arbeit in das Feuerwehrgerätehaus gesteckt. So seien die beiden Obergeschosse renoviert und neu organisiert worden. Dank Spenden und dem Einsatz der Feuerwehrleute konnten neue Büros für die Fachwarte und Gruppenführer, Lagerflächen und ein ganz neuer Jugendfeuerwehrraum eingerichtet werden. Daneben hat die Feuerwehr vor dem Feuerwehrhaus neue Parkflächen gepflastert und den Anbau am Carport vorbereitet und mit Mitarbeitern des Bauhofs vollendet.

Neuland betreten

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Neuland betritt die Burhaver Wehr mit einem neuen Logistik-Konzept. Von einem Bauunternehmer bekam die Wehr einen Anhänger gestiftet, der mittlerweile komplett überarbeitet wurde. Mit ihm sollen Gitterboxen zu Einsätzen gefahren werden, in denen Einsatzgeräte verstaut sind – beispielsweise Schläuche. Auch bei der Herstellung dieser Gitterboxen sei die Feuerwehr bereits auf einem guten Weg, so Hobbie.

Daher dankte Stefan Hobbie seinen Kameraden für die geleistete Arbeit und den gezeigten Ehrgeiz. Immerhin habe die Feuerwehr Burhave neben diesen Arbeiten im Jahr 2010 auch überdurchschnittlich viele Einsätze fahren müssen und viel Zeit in die Ausbildung der Feuerwehrleute investiert. Dieser gute Ausbildungsstand habe sich bei Einsätzen und Übungen bezahlt gemacht.

Als Gruppenführer wurden in ihren Ämtern Jochen Eilers, Christian Dierks und Sebastian Oltmanns bestätigt. Jens Schellstede wurde zum stellvertretenden Gruppenführer gewählt wie auch Mathias Ulken und Klaus Braje, die erstmals diese Funktion wahrnehmen.

Fachwarte gewählt

Zu Fachwarten der Feuerwehr Burhave wählte die Versammlung: Heiko Reineke (Gerätewart), Lukas Mayer (Stellvertreter), Malte Linneweber (Atemschutzgerätewart), Jan Christian Seebeck (Stellvertreter), Sebastian Oltmanns (Funkwart), Alfred Chr. Reinecke (Stellvertreter und Festausschuss-Vorsitzender), Mario Welp (Jugendfeuerwehrwart), Mathias Ulken (Stellvertreter), Simone Ulken, (Leiterin der Kinderfeuerwehr), Steffen Lange (Sicherheitsbeauftragter), Jochen Eilers (Schriftwart), Udo Witpeerd (Bekleidungswart) und Klaus Braje (Pressewart).

Zuvor hatte ebenfalls im Feuerwehrhaus die Jahreshauptversammlung des Fördervereins der Burhaver Feuerwehr stattgefunden. Nachdem Harald Hobbie als Ortsbrandmeister der Feuerwehr im April ausgeschieden war, legte er auch den Vorsitz des Fördervereins nieder. Zu seinem Nachfolger wurde der bisherige 2. Vorsitzende Stefan Hobbie einstimmig gewählt. Zum neuen stellvertretenden Vereins-Vorsitzenden wurde der stellvertretende Ortsbrandmeister Jochen Eilers gewählt. Wiedergewählt wurden Kassenwart Arnke Höfers und dessen Stellvertreter Christian Dierks.

Der Blaulichtblog für den Nordwesten

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.