BRAKE Die Staatsanwaltschaft Oldenburg hat das Verfahren gegen Maike Browatzki, Leiterin der Kinderkrippe „Zwergnase“, wegen „erwiesener Unschuld“ eingestellt. Das hat am Freitag der Anwalt von Maike Browatzki, Dominik Bleckmann, mitgeteilt.

Initiiert hatte das Verfahren wegen des Verdachts eines versuchten Subventionsbetrugs die Stadt Brake. Bei einem Förderantrag von „Zwerganse“ waren der städtischen Oberrätin Angelika Fischer Details aufgefallen, die sie veranlassten, die Unterlagen zur Prüfung der Braker Polizei zu übergeben. Diese leitete die Papiere an die Staatsanwaltschaft weiter, die schließlich ein Ermittlungsverfahren einleitete.

Dieses Verfahren ist nach Mitteilung von Dominik Bleckmann nun eingestellt worden. „Damit hat sich bestätigt, was ich von Anfang gesagt habe“, kommentiert der Anwalt, der die Vorwürfe gegen seine Mandantin stets als haltlos zurückgewiesen hatte, die Entwicklung.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Corona-Update-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Namentlich seiner Mandantin hatte Bleckmann selber die Staatsanwaltschaft eingeschaltet und gegen Angelika Fischer sowie Bürgermeister Roland Schiefke Strafanzeige erstattet – wegen des Verdachts der Verleumdung und der falschen Verdächtigung. Auch dieses Verfahren habe sich erledigt, so der Anwalt. Die Staatsanwaltschaft habe es ebenfalls eingestellt.

Die Kinderkrippe „Zwergnase“ nutzt Räumlichkeiten in einem Haus in der Langen Straße 276, dessen Eigentümerin Maike Browatzki ist. Die Stadt war unter anderem auch angesichts des Mietvertrags stutzig geworden, in dem angeblich handschriftliche Veränderungen vorgenommen worden waren.

Der Blaulichtblog für den Nordwesten

Detlef Glückselig Butjadingen / Redaktion Nordenham
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.