Schwei Wenn Feuerwehr und Sanitäter bei einem schweren Unfall eintreffen, muss jeder Handgriff sitzen – von der ersten Minute an. Das haben sie am Wochenende erneut bei einer Rettungsübung auf dem Gelände der Feuerwehr Schwei geprobt.

Seit 2016 findet diese Rettungsübung einmal im Jahr in Schwei statt – und sie hat sich bewährt, bilanziert Ortsbrandmeister Kim Klinkenberg. Diesmal nahmen insgesamt 15 Auszubildende zum Notfallsanitäter aus allen drei Lehrjahren sowohl beim Rettungsdienst Wesermarsch als auch bei Ortsverband Stedingen der Johanniter Unfall-Hilfe teil. Die Gastgeber waren mit 18 Aktiven vertreten, dazu kamen 6 Feuerwehrleute aus Reitland und 4 Verletzten-Darsteller vom Ortsverband Oldenbrok des Deutschen Roten Kreuzes.

Vormittags gab es Theorie, unter anderem dargeboten von Kim Klinkenberg und von Sönke Drage von der Berufsfeuerwehr Bremerhaven. Ab Mittag wurden drei recht ähnliche Autounfalle nachgestellt, bei denen die Sanitäter-Auszubildenden und die Feuerwehrleute gefordert waren – je nachdem, wer zuerst am Unfallort eingetroffen war. Dabei hatten die Planer der Übung größten Wert auf Realitätsnähe gelegt.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Corona-Update-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Im nächsten Jahr soll diese Rettungsübung zum fünften Mal stattfinden.

Der Blaulichtblog für den Nordwesten

Henning Bielefeld Stadland und stv. Leitung Redaktion Nordenham / Redaktion Nordenham
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.