Sandfeld Gäbe es in unserer Republik einen Oscar für engagiert gelebtes Ehrenamt, in der Sparte „Feuerwehren“ hätte es an diesem Abend in Sandfeld geheißen: „and the winner is… Florian Schäfer!“

Der junge Sandfelder wurde einstimmig als 1. Gruppenführer und als Gerätewart gewählt, er wurde zum Löschmeister befördert, er erhielt den Pokal für die beste Dienstbeteiligung und er ist der unverzichtbare „Motor“ der Sandfelder Kinderfeuerwehr. So war es kein Wunder, dass die Kameradinnen und Kameraden der Ortswehr, das Ortskommando und die Gäste aus Rat, Verwaltung und Feuerwehrwesen ihm auf der Jahreshauptversammlung im Feuerwehrhaus mit Applaus ihren Respekt zollten.

Florian Schäfers Bericht über die Aktivitäten der Kinderfeuerwehr dokumentierte ein vollgepacktes Jahresprogramm, mit viel Spiel und Spaß und natürlich Brandschutzerziehung.

Zuvor hatte Ortsbrandmeister Andreas Böning Rückschau auf das Einsatzjahr 2017 gehalten. „Es war ein gutes, aber auch ein aufregendes Jahr“, zog Böning Bilanz.

Insgesamt leistete das Sandfelder Team 1205 Dienst- und Einsatzstunden. Bei ihrem Einsatz Mitte Februar trafen die Wehrmitglieder nachts um 2.10 Uhr auf ein reetgedecktes Wohnhaus, das in voller Ausdehnung brannte. Das Haus brannte bis auf die Grundmauern nieder, den Bewohnern samt Hund gelang es, sich selber zu retten.

Eine Nacht vor der großen Freiluftfete des Bürgervereins Neuenfelde stand das Kinderhaus auf dem Gelände des Bürgerhauses in Flammen. Gemeinsam mit den fünf weiteren Elsflether Ortswehren gelang es, ein Übergreifen des Brandes auf das Bürgerhaus zu verhindern.

Die Herbststürme machten auch den Sandfelder Einsatzkräften zu schaffen. Drei Hilfeleistungseinsätze waren nötig, um die Gefahren durch umgestürzte Bäume aus dem Weg zu räumen.

Aber das kulturelle und gesellschaftliche Leben kam in 2017 trotzdem nicht zu kurz.

Die Wehr organisierte das traditionelle Osterfeuer, es wurde mit Nachbarwehren geboßelt, es gab einen Spiel-und Spaßwettkampf und natürlich nahmen die Sandfelder auch an den Wettkämpfen zum Stadtfeuerwehrtag teil.

Die Wehr verfügt über 25 aktive Kameradinnen und Kameraden, die Altersabteilung besteht aus 9 Ehemaligen und die Kinderfeuerwehr zählt 9 Mädchen und Jungen.

In ihren Grußworten attestierten die Gäste den Einsatzkräften eine hohe Motivation und anerkennenswerte Leistungsbilanz.

Die neugewählten Funktionsträger sind: Gruppenführer Florian Schäfer, Stellvertreter Thorsten Tapken, Gerätewart Florian Schäfer, Funkwart Thade de Vries, Atemschutzwart Arndt Becker, 1. Maschinist Thorsten Tabken, Sicherheitswart Jan Dijkstra, Kassenwart Hergen Dwehus, Schriftwartin Regine Wesolowski, Kinderfeuerwehrwart Florian Schäfer, Stellvertreterin Regine Wesolowski.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.