Ruhwarden Lachen konnte über diesen Streich nun wirklich niemand. Unbekannte hatten in der Nacht von Freitag auf Samstag den Sträucherhaufen für das Osterfeuer in Ruhwarden angezündet. die Mitglieder des Bürgervereins waren entsetzt. „Wir hatten vorher einen riesen Haufen. Das war alles weg“, erzählt Meike Schindler, 1. Vorsitzende des Bürgervereins, der das Feuer für den Ostersonntag organisiert hatte.

Dreimal waren die Mitglieder des Vereins im Ort unterwegs gewesen, um Sträucher einzusammeln, damit die Ruhwarder am Ostersonntag ein schönes Feuer genießen können. Doch am Samstagmorgen stand der Verein ohne Brennmaterial da. „Samstags um 9 Uhr hatten wir eine Krisensitzung“, erzählt Meike Schindler. Und einmal mehr bewiesen die Ruhwarder, dass auf sie Verlass ist.

„Die Ruhwarder Landwirte haben sich sofort bereiterklärt, zu helfen“, freut sich die Vereinsvorsitzende. Mit mehreren Anhängern machten sie sich auf den Weg, um neues Brennmaterial zu besorgen. In rund viereinhalb Stunden seien so am Samstag mindestens 20 Fuhren zusammen gekommen. Eine besonders große Spende an Brennholz und Strauchwerk sei aus Tossens gekommen.

Dank des Spontaneinsatzes konnte das Feuer am Sonntag schließlich doch noch wie geplant stattfinden, freut sich Meike Schindler. Sie dankt noch einmal ausdrücklich allen beteiligten Helfern.

Mit dem vorzeitigen Anzünden hätten die Täter das Brauchtum mit Füßen getreten, ärgert sich Meike Schindler. Zwar kennt auch sie natürlich den Brauch, dass das Osterfeuer in der Nacht vor dem Abbrenntag bewacht wird, um solchen Schabernack zu verhindern. Doch normalerweise werde lediglich eine auf dem Reisighaufen angebrachte Fahne gestohlen und zum Beispiel durch eine Kiste Bier wieder ausgelöst und nicht die komplette Veranstaltung zerstört, indem der Sträucherhaufen komplett niedergebrannt wird, sagt sie.

Denn da hört für den Bürgerverein der Spaß eindeutig auf. Schließlich stecke viel Arbeit in den Vorbereitungen, die durch solche schlechten Scherze schlichtweg zunichte gemacht werde, sagt Meike Schindler.

Merle Ullrich Nordenham / Redaktion Nordenham
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

NWZONLINE-NEWSLETTER

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten.
Meine E-Mail wird nur zu diesem Zweck verwendet.
Einwilligung jederzeit wider­rufbar, Abmeldelink in jeder E-Mail. Die Datenschutz­erklärung habe ich zur Kenntnis genommen.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.