Rüdershausen Jahreshauptversammlung der Freiwilligen Feuerwehr Rüdershausen: Im Feuerwehrhaus konnte Ortsbrandmeister Uwe Kuck nach der Begrüßung der Gäste über ein ereignisreiches und erfolgreiches Jahr 2019 berichten.

Gleich zu Beginn der Versammlung wurde der Schriftwartin Ria Meinardus vom Ortsbrandmeister Uwe Kuck ein Präsent als Dank und Anerkennung für das Arbeiten mit dem Feuerwehrprogramm FeuerON überreicht.

Im vergangenen Jahr wurde die Feuerwehr Rüdershausen zu neun Brand- und sieben Hilfeleistungseinsätzen alarmiert. Außerdem wurde die Feuerwehr dreimal nach Auslösen einer Brandmeldeanlage alarmiert.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Wahlen zum Ortskommando

Die Wahlen für das Ortskommando konnten wie folgt erledigt werden; 1. Gruppenführerin Melanie Antesberger, 2. Gruppenführerin Christine Kuck, 1. Sicherheitsbeauftragter Stephan Nuckel, 2.Sicherheitsbeauftragter Gerold Hauerken, 1. Atemschutzwart Stephan Nuckel, 2. Atemschutzwart Tobias Brandt, 1.Maschinist Josef Wonke, 2. Maschinist Florian Krüger, 1. Funkwartin Ute Lampe-Hülsmann, 2. Funkwartin Britta Hauerken, Kassenwartin Melanie Anetsberger, Kassenprüfer Gerold Hauerken, Schriftführerin Ria Meinardus, Gerätewart Florian Krüger und Zeugwartin Ria Meinardus. Dem neugewählten Festausschuss gehören Melanie Anetsberger, Florian Krüger, Alwin Meinardus, Kim Ferken-Beckamp und Gerold Bürgel an.

Britta Hauerken und Kim Pustlauk haben die Kasse geprüft und der Kassenwartin Melanie Anetsberger wurde einstimmig Entlastung erteilt.

Auch im Jahr 2019 herrschte reger Dienstbetrieb in der Feuerwehr Rüdershausen. Es gab für das Jahr 64 Eintragungen im Dienstbuch. Die Mitglieder haben an mehreren Lehrgängen, Fortbildungen sowie Sitzungen auf Gemeinde- und Kreisebene teilgenommen. Für die Einsätze stehen acht Atemschutzgerätträger zur Verfügung.

Die beiden Blutspendeaktionen in der Mentzhauser Schule waren wieder gut besucht. Die Feuerwehr Rüdershausen zählte am Jahresende 2019 insgesamt 26 aktive Mitglieder, darunter elf Frauen; und sieben Kameraden gehören der Altersabteilung an.

Geleistet wurden im vergangenen Jahr einschließlich der 53 Dienste (ohne Lehrgänge und Fortbildungen) insgesamt 1430 Dienst- und Einsatzstunden. Für die beste Dienstbeteiligung, von 24 Diensten 22 Mal teilgenommen, erhielt Ria Meinardus die Wanderplakette. Mit 21 Diensten belegte Gerold Hauerken Platz 2, und Aenne Zellner mit 20 den 3. Platz.

Der Ortsbrandmeister bedankte sich bei seinen Feuerwehrfrauen und -männern für die gute kameradschaftliche Zusammenarbeit im Jahr 2019, und sein Dank ging auch an ihre Familien und Partner. Ein weiterer Dank ging an Walter Hauerken für das Unterstellen der alten Handdruckspritze.

Abschließend bedankte sich der stellvertretende Ortsbrandmeister Ralf Hauerken bei Ortsbrandmeister Uwe Kuck für seine geleistete Arbeit als Ortsbrandmeister und überreichte ihm im Namen aller Kameraden ein Präsent.

Die Feuerwehren im Landkreis Wesermarsch kamen im zurückliegenden Jahr 2019 übrigens auf insgesamt 900 Einsätze.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.