Nordenham In Zivilsachen gab es beim Amtsgericht Nordenham in den vergangenen drei Jahren einen kontinuierlichen Rückgang der Verfahren: 386 waren es im Jahr 2017, genau 360 im Jahr 2018 und 341 im vergangenen Jahr.

480 Familiensachen, davon 88 Ehescheidungen, fielen 2019 an. Im Jahr zuvor waren es 461 Familiensachen, davon 116 Ehescheidungen. Im Jahr 2017 lag die Zahl der Familiensachen bei 457. Davon betrafen 111 Ehescheidungen.

Das Amtsgericht Nordenham ist zuständig für Nordenham und die Gemeinden Butjadingen und Stadland.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Die Zahl der Anklagen vor dem Jugendschöffengericht ist beim Amtsgericht Nordenham deutlich angestiegen: von sieben im Jahr 2018 auf 13 im vergangenen Jahr. Allerdings schwanken diese Zahlen von Jahr zu Jahr. So lag sie 2017 bei 12 Anklagen.

Auf gleichem Niveau blieb dagegen die Zahl der Anklagen vor dem Schöffengericht in Nordenham: 2017 betrug sie 18. Im Jahr 2018 waren es ebenfalls 18 und 2019 waren es 17.

Hinsichtlich der Insolvenzen ist das Amtsgericht Nordenham nicht nur für Nordenham, Butjadingen und Stadland, sondern für den gesamten Landkreis Wesermarsch zuständig.

Die Zahl neuer Insolvenzen von Verbrauchern im Landkreis ist angestiegen von 103 auf 111.

Die Zahl neuer Firmenpleiten im Landkreis Wesermarsch legte zu von 54 auf 60. Im Jahr 2017 waren es allerdings deutlich mehr: 87.

Die Betreuungs- und Vormundschaftsverfahren waren von 2017 auf 2018 von 655 auf 651 leicht zurückgegangen. 2019 legten sie zu auf 701 (davon 209 neue Verfahren). Die Zahl der Adoptionen stieg von 3 in 2018 auf 7 in 2019.

Eigentumsänderungen im Grundbuch gab es 2019 insgesamt 1234. Im Jahr zuvor waren es 1207 und 2017 waren es 1319. Vermutlich resultiert die hohe Zahl des Jahres 2017 auf den Verkauf zahlreicher Ferienwohneinheiten von Center Parcs im Butjadinger Nordseebad Tossens.

In der nördlichen Wesermarsch nimmt die freiheitsentziehende Unterbringung psychisch kranker Menschen im Falle akuter Selbst- oder Fremdgefährdung in einem psychiatrischen Fachkrankenhaus weiter stark zu. Im Jahr 2017 hatte das Amtsgericht Nordenham 31 Fälle. Im Jahr 2018 waren es 40. Im Jahr 2019 waren es 55.

66 Fälle zählte die Strafvollstreckungskammer des Amtsgerichts im vergangenen Jahr. Im Jahr 2018 waren es etwas mehr: 75. Im Jahr 2017 betrug die Zahl deutlich mehr: 98.

19 Zwangsversteigerungen von Grundstücken sind 2019 beim Amtsgericht beantragt worden. Im Jahr zuvor waren es 25, im Jahr 2017 lediglich 16.

5 Grundstücke sollten gemäß Antrag unter Zwangsverwaltung gestellt werden. 2018 war es ein Grundstück und 2017 waren es sechs Grundstücke.

Horst Lohe Nordenham / Redaktion Nordenham
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.