Nordenham /Brake Der Kreisverband Wesermarsch des Deutschen Roten Kreuz (DRK) wird seine Geschäftsstelle im nächsten Jahr von Nordenham nach Brake verlegen. Das gab Kreisgeschäftsführer Peter Deyle in der Kreisversammlung in Brake bekannt.

Das DRK hat in Brake das neben seinem Bereitschaftsgebäude an der Rönnelstraße 12 gelegene Gemeindezentrum der Kirche von der evangelischen Landeskirche Oldenburg gekauft. Der Kreisverband erhielt dafür einen Zuschuss in Höhe von 31 000 Euro von der Stiftung Glücksspirale. Eines der beiden Gebäude an der Rönnelstraße 14 hatte das Rote Kreuz seit 2017 angemietet und als Unterrichtsraum genutzt. Mit ersten Umbaumaßnahmen wurde bereits begonnen.

Noch kein Termin

Wann genau der Umzug erfolgt, ist wegen der Corona-Krise offen. Denn derzeit – und mindestens noch bis in das erste Quartal 2021 – wird die neue DRK-Immobilie vom Gesundheitsamt des Landkreises als Abstrichzentrum im Rahmen der Covid-19-Tests benötigt. Die Abstriche nehmen im Auftrag des Gesundheitsamtes täglich zwei hauptamtliche Kräfte des DRK. „Da diese Aufgabe wichtiger ist, haben wir den ursprünglich schon im September geplanten Umzug verschoben“, sagt Peter Deyle.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Corona-Update-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Zentral gelegen

„In Brake spielt für uns die Musik“, begründet er den Umzug in die zentral gelegene Kreisstadt. Für ehrenamtliche Helferinnen und Helfer insbesondere aus dem Kreissüden reduziere sich die Fahrzeit somit deutlich. Der Geschäftsführer verweist auf den Sitz der Kreisverwaltung am Ort. Auch die Caritas und die Diakonie, Einrichtungen mit denen das DRK eng zusammenarbeitet, seien mit ihren Verwaltungen in Brake ansässig.

Die zehnköpfige Verwaltung des DRK wird komplett nach Brake umziehen. Das dem DRK gehörende Gebäude an der Hafenstraße 47a in Nordenham wird aber weiterhin als Begegnungsstätte und für die Kleiderkammer benötigt, betont Peter Deyle.

Erste-Hilfe-Lehrgänge sollen den Räumen ebenso weiterhin stattfinden wie die Treffen von Seniorengruppen. Und in Nordenham betreibt das Rote Kreuz die größte Kleiderkammer in der Wesermarsch.

Der Blaulichtblog für den Nordwesten

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.