+++ Eilmeldung +++
Aktualisiert vor 32 Minuten.

Rauchsäule über dem Chempark
Explosion in Leverkusen - Polizei im Großeinsatz

ESENSHAMM Auf eine Mitgliedschaft von insgesamt 190 Jahren bringen es die vier Jubilare, die jetzt bei der Freiwilligen Feuerwehr Esenshamm geehrt worden sind. Bei den verdienten Brandschützern handelt es sich um Johann Töllner, Wilhelm Fortmann und Fritz Huth, die bereits seit 50 Jahren dabei sind, sowie um Peter Habel, der seit 40 Jahren der Feuerwehr angehört.

In der Jahreshauptversammlung der Esenshammer Ortswehr bekamen die Jubilare ihre Auszeichnungen überreicht. Während Peter Habel noch als Löschmeister aktiv ist, sind die drei Gold-Jubilare mittlerweile in die Altersabteilung gewechselt.

Führungsduo befördert

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Corona-Update-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Neben den Ehrungen standen Beförderungen auf der Tagesordnung. Stadtbrandmeister Ralf Hoyer ernannte Frerk Sichau und Tobias Bühring zu Hauptfeuerwehrmännern. Zudem verlieh er dem Führungsduo der Esenshammer Feuerwehr einen höheren Dienstgrad: Ortsbrandmeister Ralf Heruth und sein Stellvertreter Detlef Ukena sind zu Brandmeistern aufgestiegen. Florian Wientzek hatte bereits im Dezember in einer Stadtkommandositzung eine Beförderung zum Löschmeister erhalten.

In seinem Jahresbericht blickte Ralf Heruth auf die wichtigsten Einsätze und Veranstaltungen der vergangenen Monate zurück. Unter anderem musste die Esenshammer Feuerwehr zu einem schweren Unfall ausrücken, bei dem ein Auto in Brand geriet und der Fahrer ums Leben kam. Hinzu kamen Löscheinsätze, bei denen ein großer Reifenstapel und eine überdachte Terrasse in Flammen standen.

Vize-Ortsbrandmeister Detlef Ukena rechnete zusammen, dass die Esenshammer Feuerwehrleute im zurückliegenden Jahr 46 reguläre Dienste mit insgesamt 1212,5 Stunden abgeleistet haben. Hinzu kamen Sonderdienste und die Teilnahme der Führungskräfte an Kommandositzungen, so dass sich zusammen fast 3000 Stunden ergaben.

In Ausbildung engagiert

Auf Stadtebene beteiligt sich die Esenshammer Ortswehr mit vier Aktiven an der Ausbildung junger Feuerwehrleute. Dazu gehören Jörg von Deetzen als Stadtausbildungsleiter und Florian Wientzek als stellvertretender Stadtausbildungsleiter sowie Detlef Ukena und Sonja König-Wientzek.

In der Nachrichtengruppe auf Stadtebene wirken Jörg von Deetzen, Sonja König-Wientzek und Detlef Ukena mit, der zudem im Kreisfeuerwehrverband den Fachbereich Technische Hilfeleistung und Brandbekämpfung leitet. Tobias Bühring ist als Gruppenführer im Umweltzug des Kreises Wesermarsch tätig.

Stadtbrandmeister Ralf Hoyer sprach den Esenshammer Feuerwehrleuten ein großes Lob für ihren ehrenamtlichen Einsatz aus. „Die Feuerwehr ist für Esenshamm und nicht zuletzt für die Stadt Nordenham ein wichtiger Bestandteil“, sagte er.

Große Herausforderungen kommen auf die Freiwillige Feuerwehr in Esenshamm zu. Das machten Ortsbrandmeister Ralf Heruth und sein Stellvertreter Detlef Ukena in der Jahreshauptversammlung deutlich. Sie spielten damit auf den geplanten Neubau der Wesermarsch-Klinik zwischen Esenshamm und Hoffe an. Dafür benötige die Ortswehr ein neues Einsatzfahrzeug, das auf die zusätzlichen Anforderungen zugeschnitten ist.

Bedarf hat die Ortswehr an Atemschutzgeräteträgern. Es ist beabsichtigt, junge Feuerwehrleute verstärkt in diesem Bereich schulen zu lassen.

Der Blaulichtblog für den Nordwesten

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.