Jade Während der gutbesuchten Jahreshauptversammlung der Freiwilligen Feuerwehr Jade am Freitagabend im Feuerwehrhaus konnte Ortsbrandmeister Peter Scholz wieder eine stolze Jahresbilanz mit insgesamt 27 Brand- und Hilfeleistungseinsätzen vorlegen.

Die Feuerwehr Jade wurde 2017 insgesamt 27 Mal zu Brand- und Hilfeleistungseinsätzen alarmiert und leistete insgesamt 4005 Stunden, davon 436 Stunden für Brand- und Hilfeleistungseinsätze. Und 3759 Stunden gehen zusätzlich auf das Konto der Betreuer der Jugendfeuerwehr, die neben ihren regulären Dienst und Einsatz zusätzlich geleistet wurden. Auch wurde wieder intensive Aus- und Fortbildung betrieben.

Viele Einsätze

Acht Kameradinnen und Kameraden nahmen an verschiedenen Lehrgängen teil. Am Jahresende zählte die Feuerwehr Jade insgesamt 67 Mitglieder, davon 33 Aktive, 9 in der Altersabteilung sowie 25 Jugendliche in der Jugendfeuerwehr.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Für die beste Dienstbeteiligung im Jahr 2017 erhielten Tammo Gollenstede (über 20 Jahre) und Fredo Müller (unter 20 Jahre), beide bei 57 Diensten und Einsätzen anwesend, als Dank und Anerkennung ein Präsent vom Ortsbrandmeister überreicht. Peter Scholz ging auch auf die Einsätze ein. Am 3. März war bei einem schweren Verkehrsunfall an der Jader Straße eine Person eingeklemmt, die aus ihrem Fahrzeug befreit werden musste. Am 19. April brannte auf der Mentzhauser Straße ein Auto. Zu einem Flächenbrand wurde die Feuerwehr am 17. Juni zur Bäderstraße alarmiert, am 30. Juli sorgte der Sturm für mehrere Einsätze in Jaderaußendeich, Neuer Weg und Altendeicher Straße.

Auf der Jader Straße musste am 1. August nach einem Unfall eine Ölspur beseitigt werden, in Wapelersiel gab es am 21. August eine Tierbergung, am 12. September gab es in Kreuzmoor ein Heuballenbrand, der Sturm sorgte dann wieder am 13. September für mehrere Einsätze so in Wapelersiel, an der Bollenhagener, Außendeicher und Braker Straße und am Neuen Weg, um Bäume und Äste wegzuräumen.

Ehrungen und Abschied

Am 20. Oktober brannten Heuballen in einem Gebäude an der Kälberstraße. Die Wasserversorgung musste über 800 Meter aufgebaut werden, wobei sich der Jader Schlauchwagen wieder bewährt hat. Am 10. November wurde die Feuerwehr zur Bollenhagener Straße zu einem Zimmerbrand alarmiert.

Ortsbrandmeister Peter Scholz beförderte die Feuerwehranwärterin Lara Hanke zur Feuerwehrfrau, Marten Scholz zum Oberfeuerwehrmann und Manuel Runge zum Hauptfeuerwehrmann. Der stellvertretende Gemeindebrandmeister Jan Hauerken beförderte dann den stellvertretenden Ortsbrandmeister Klaus Hanke zum Hauptlöschmeister und den Ortsbrandmeister Peter Scholz zum Brandmeister. Bürgermeister Henning Kaars und stellvertretende Gemeindebrandmeister Jan Hauerken nahmen anschließend die Ehrungen vor. Mit dem Niedersächsischen Feuerwehr-Ehrenzeichen für 25 Jahre wurde der Hauptfeuerwehrmann Mathias Göhmann und der Hauptfeuerwehrmann Jürgen Hartmann ausgezeichnet. Aus dem aktiven Feuerwehrdienst verabschiedet wurde wegen Erreichung der Altersgrenze der Löschmeister Hartwig Quathamer, der mit der Ehrennadel des Oldenburgischen Feuerwehrverbandes in Silber ausgezeichnet wurde.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.