STOLLHAMM STOLLHAMM/ES - Es waren zwar vergleichsweise wenige Einsätze, die die Feuerwehr Stollhamm im Jahr 2006 zu bewältigen hatte. Aber die Arbeit ging den 20 Feuerwehrmännern deshalb noch lange nicht aus.

Sechs meist kleinere Brandeinsätze, eine Hilfeleistung, zwei Übungen und die stolze Summe von zehn Fehlalarmen im Center Parcs in Tossens waren die Aufgaben des vergangenen Jahres, sagte Ortsbrandmeister Gerhard Hennicke während der Jahreshauptversammlung der Wehr im „Huus an’n Siel“ am Sonnabend. Außerdem rückten die Stollhammer Helfer mit der Kreisfeuerwehrbereitschaft im April für drei Tage zur Elbe aus, um dort den Fluten beim Elbhochwasser Einhalt zu gebieten.

Spektakulär war im vergangenen Sommer auch eine Hilfeleistung. In den Pütten in Beckmannsfeld war wegen der großen Hitze zuviel Wasser verdunstet und der Sauerstoffgehalt in den Fischteichen lebensgefährlich gesunken. Viele Fische waren schon verendet, als die Feuerwehren Stollhamm und Eckwarden mit ihren Pumpen das Wasser „belüfteten“. Immerhin konnte durch diesen Einsatz ein Großteil der Fische gerettet werden.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Corona-Update-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Arbeit brachte aber auch die Vorbereitung für den Leistungswettbewerb im Jahr 2006 mit sich. Mit einem hervorragenden zweiten Platz im Kreisausscheid qualifizierte sich die Stollhammer Gruppe für den Regionalentscheid in Bad Bentheim. Hier sei der Erfolg nicht ganz so groß ausgefallen, aber dabei sein sei schließlich alles, so der Ortsbrandmeister. Großes Lob gab es für die erfolgreiche Wettbewerbsgruppe auch vom Bürgermeister. Die Wehr hätte die Farben der Gemeinde sehr gut repräsentiert und sei bravourös aufgetreten, so Rolf Blumenberg.

Ein weiterer Höhepunkt für die Stollhammer Wehr war auch wieder der Maiball in der Turnhalle, zu dem rund 1000 Besucher kamen. An zwei Blutspendeterminen nahmen 173 Spender teil und im Jahr 2006 veranstalteten die Stollhammer Brandretter auch den Gemeindefeuerwehrtag. Insgesamt listeten die Feuerwehrmänner dabei 4547 Stunden auf.

Zum neuen 1. Gruppenführer wurde Sascha Becker gewählt. Er folgt damit Kai Stührenberg, der nach Brake verzogen ist. Auf Beckers bisherigen Posten als 2. Gruppenführer wurde ebenfalls einstimmig Sven von Atens gewählt. Bei den Beförderungen wurde Sascha Becker dann vom Kreisbrandmeister und Gemeindebrandmeister zum Löschmeister ernannt. Zu Hauptfeuerwehrmännern wurden Lutz Kühl und Peter Borgmann befördert. Die Ernennungsurkunden zum Oberfeuerwehrmann nahmen Malte Tönjes, Marcel Grabhorn und Tobias und Markus Felske entgegen. Seit 40 Jahren ist Klaus Hohn Mitglied der Feuerwehr. Ihm verlieh Bürgermeister Rolf Blumenberg das Ehrenzeichen für 40-jährige Mitgliedschaft.

Der Blaulichtblog für den Nordwesten

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.