Hekeln 3808 Stunden haben die Jungen und Mädchen der Jugendfeuerwehr Hekeln 2016 bei Diensten oder Wettkämpfen geleistet. Angesichts eines aktuellen Mitgliederstandes von fünf Mädchen und sieben Jungen nicht nur ein beachtlicher Zeitaufwand, den jeder einzelne für die Feuerwehr unterwegs war, sondern auch ein Zeichen, dass Jugendwart Hagen Niekamp und sein Betreuerteam offensichtlich alles richtig gemacht haben, hieß es auf der Jahreshauptversammlung. Die Jugendfeuerwehr habe es sogar erneut geschafft, die geleisteten Stunden der aktiven Ortswehr um weit mehr als 1000 zu übertreffen, lobte Ortsbrandmeister Kai Stührenberg.

Aber erst einmal gab es einen letzten, von Lisa Bruce verlesenen Jahresrückblick. Sie blickte dabei auf ein Jahr mit theoretischem Unterricht rund ums Feuerlöschwesen, sportlichen Wettkämpfen, bei denen die Hekeler Jugendwehr in der Gesamtwertung des Kreises genau auf dem mittleren elften Platz landete, sowie auf ein ziemlich verregnetes, aber trotzdem Spaß machendes Zeltlager oder eine gelungene Weihnachtsfeier zurück.

Mit dem Erreichen der Volljährigkeit endete für die Jugendsprecherin genauso wie für Schriftwartin Laura Belitz, Timon Rüß und Jonas Willisch die Mitgliedschaft in der Jugendwehr. In die aktive Feuerwehr übergetreten sind alle. Sehr zur Freude aller Anwesenden wird Lisa künftig als einzige weibliche Betreuerin die Arbeit der Jugendfeuerwehr unterstützen.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Obwohl zahlenmäßig unterlegen, befindet sich auch die neue Führungsriege der Jugendfeuerwehr Hekeln wieder ausschließlich in weiblicher Hand: Danielle Preuß wurde zur Jugendsprecherin und Gruppenführerin gewählt. Ihre Stellvertreterin ist Marie Willisch, das Amt der Schriftwartin übernahm Stefanie Fuhrmann.

Auf der Tafel der diensteifrigsten Mitglieder wird indes erneut Tim Wenke stehen.

Kreisjugendwart Timo Würdemann, Gemeindejugendwart Arnd Hollmann sowie Gemeindebrandmeister Klaus Niekamp lobten genauso wie viele Ratsmitglieder, die trotz der winterlichen Straßenverhältnisse den Weg ins Feuerwehrhaus gefunden hatten, die Einsatzfreude, die guten Leistungen bei den sportlichen Wettkämpfen und die Bereitschaft der jungen Leute, in den aktiven Feuerwehrdienst überzutreten.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.