Brake Die Lkw-Fahrer müssten runter vom Gas. Sie kämen von der Weserstraße gut herum in die Berliner Straße und wären auch langsamer. „Das war auch beabsichtigt“, sagt Holger König von der Stadtverwaltung. Er hat am Dienstagmorgen den Autoverkehr auf der Weserstraße/Ecke Berliner Straße beobachtet, nachdem der Bauhof die Linksabbiegerspur gesperrt und rot-weiße Baken aufgestellt hatte, um eine provisorische Verkehrsinsel zu installieren.

Die Baumaßnahme war in der jüngsten Sitzung des Ausschusses für Sicherheit und Ordnung des Stadtrates am Donnerstagabend angesprochen worden. Die Geschwindigkeit der Lastwagen auf der Berliner Straße aus Richtung Hafen kommend sei aber noch immer zu hoch, so Holger König. Vielleicht sollten dort noch die 30-km/h Schilder aufgestellt werden. Dann sei man auf der sicheren Seite, sagt er auf Nachfrage der NWZ.

Das Tempolimit von 30 km/h für Lkw ab 7,5 Tonnen hat sich nicht bewährt auf der Weserstraße zwischen Einmündung Rosenburgring und Berliner Straße. Einen entsprechenden Antrag hatte die CDU/Ising-Gruppe gestellt. Die Testphase ist nun beendet worden. Vom 25. Mai bis zum 24. August war auf dem Teilstück die Geschwindigkeit gemessen worden. Mehr als 80 Prozent der Lastwagen und Sattelzüge hielten sich nach Holger Königs Worten nicht ans Tempolimit von 30 km/h.

Das Tempo auf der Weserstraße/Berliner Straße im Verlauf der abknickenden Vorfahrt ist jetzt entschärft worden. Ob die Ampelanlage noch versetzt wird oder durch eine Ampel mit Peitschenmast ersetzt wird, werde noch diskutiert, so Holger König. Auch eine dauerhafte Verkehrsinsel sei in der Planung.

Ein generelles Tempolimit von 30 km/h auf dem Teilstück der Weserstraße zwischen Einmündung Rosenburgring und Berliner Straße kommt laut Holger König aber nicht in Betracht. Dafür müsste eine besondere Begründung vorliegen. Eine besondere Gefahrenlage sei aber nicht vorhanden. Die Unfallkommission des Landkreises, die einmal im Jahr zusammenkomme, sehe daher keine Notwendigkeit für ein Tempolimit auf der Hauptverkehrsstraße. Die Straße sei kein Unfallschwerpunkt.

Ulrich Schlüter Elsfleth / Redaktion Brake
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.