+++ Eilmeldung +++
Aktualisiert vor 8 Minuten.

Neuer Regierungschef
Karl Nehammer als Bundeskanzler Österreichs vereidigt

Brake Das Deutsche Rote Kreuz (DRK) unterstützt die Bundesregierung: Wie Peter Deyle am Montag mitteilte, werden in Brake jetzt 17 Bundeswehrangehörige geschult. Diese seien von Landrat Thomas Brückmann begrüßt worden, merkte der Geschäftsführer des DRK-Kreisverbandes Wesermarsch an. Die Soldaten sollen Schnelltests in Pflegeeinrichtungen vornehmen.

Das DRK übernimmt bundesweit die Schulung von rund 7000 Bundeswehr-Angehörigen sowie 7000 Freiwilligen. Die freiwilligen Helfer sollen die Bundeswehr-Angehörigen nach drei Wochen bei ihrem Einsatz in den Pflegeheimen ablösen.

Das DRK ist in der Wesermarsch gut aufgestellt. „Die Schulung läuft“, freute sich Peter Deyle über den Beginn beim DRK-Kreisverband. Das DRK stellt aus eigenen Beständen die Schutzausrüstung für diese Schulungen der Bundeswehr und den Freiwilligen zur Verfügung. Es müsse alles getan werden, damit die Ausbreitung der Covid-19-Pandemie in den Pflegeheimen eingedämmt und das Leben von Bewohnern und Personal geschützt werden kann, betonte auch die DRK-Präsidentin Gerda Hasselfeldt. „Wir freuen uns, dass wir der Bundesregierung bei dieser wichtigen Aktion helfen können. Wir hoffen, dass durch den Einsatz der Bundeswehr und der Freiwilligen das Pflegepersonal in den Einrichtungen, das bisher in erster Linie die Schnelltests für Bewohner und Angehörige vornimmt, entlastet werden kann“, sagte sie.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Corona-Update-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Die Bundesagentur für Arbeit soll die Bewerbungen von Freiwilligen entgegennehmen und an die Kommunen und Landkreise weiterleiten, die dann den Personalbedarf für die Schnelltests in den Pflegeeinrichtungen vor Ort ermitteln sollen.

Der Blaulichtblog für den Nordwesten

Ulrich Schlüter Elsfleth / Redaktion Brake
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.