Brand In Brake
Schwarze Rauchwolke über der Innenstadt

Ein Schuppen an der Schulstraße stand am frühen Mittwochabend in Flammen. Brakes Bürgermeister persönlich bemerkte das Feuer – und alarmierte die Wehren.

Bild: Ulrich Schlüter
Als die Feuerwehren eintrafen, brannte der Holzschuppen an der Schulstraße lichterloh.Bild: Ulrich Schlüter
Bild:
Die Feuerwehrleute hatten alles schnell im Griff.Bild:
Bild: Ulrich Schlüter
Schuppen brennt an der Schulstraße in BrakeBild: Ulrich Schlüter
Bild: Ulrich Schlüter
Schuppen brennt an der Schulstraße in BrakeBild: Ulrich Schlüter
Bild: Ulrich Schlüter
Schuppen brennt an der Schulstraße in BrakeBild: Ulrich Schlüter
Bild: Ulrich Schlüter
Schuppen brennt an der Schulstraße in BrakeBild: Ulrich Schlüter
Bild: Ulrich Schlüter
Schuppen brennt an der Schulstraße in BrakeBild: Ulrich Schlüter
Bild: Albert Pruin
Holzschuppen brennt an der Schulstraße in BrakeBild: Albert Pruin
Keine Freiartikel mehr in diesem Monat.

Bereits NWZ-Abonnent?

Jetzt anmelden

Noch nicht registriert?

Als Abonnent der Nordwest-Zeitung und des NWZ-ePapers haben Sie den vollen Zugriff nach einmaliger Freischaltung bereits inklusive!

Zugang freischalten

Noch nicht registriert?

Als Abonnent der Nordwest-Zeitung und des NWZ-ePapers haben Sie den vollen Zugriff nach einmaliger Freischaltung bereits inklusive!

Zugang freischalten

Brake Eine schwarze Rauchwolke stieg am Mittwoch gegen 17.45 Uhr über der Braker Innenstadt auf. Ein beißender Geruch lag in der Luft: Es brannte bei einem Gebäude an der Schulstraße.

Als die Freiwilligen Feuerwehren kurze Zeit später eintrafen, brannte ein Schuppen an der Schulstraße lichterloh, die Flammen schlugen bereits auf das Dach des angrenzenden Fitnesscenters über. Auch die Drehleiter rückte an, sie kam auch noch zum Einsatz.

Schnell wurden die Schläuche ausgerollt und das Feuer bekämpft.

Den Brand hatte Brakes Bürgermeister Michael Kurz zufällig entdeckt und sofort die Feuerwehr alarmiert. „Ich war in der Geschäftsstelle des SV Brake und sah plötzlich die schwarze Rauchwolke“, sagte Michael Kurz. Er schaute sofort nach und sah, dass ein Holzschuppen aus Lattenrost in Flammen stand.

Noch bevor die Feuerwehren eintrafen, hatten sich bereits viele Schaulustige auf dem Postplatz eingefunden, um sich das Feuer anzugucken. Die Straße war zugeparkt, Menschen standen überall umher und suchten nach der besten Beobachtungsposition. Der Bürgermeister forderte sie mehrmals auf, sich in eine sichere Entfernung zurückzuziehen und den Weg freizumachen, um die Einsatzkräfte nicht zu behindern. Diese konnten sofort mit dem Einsatz beginnen.

Die Brandursache wird noch ermittelt. Menschen wurden bei dem Feuer nach ersten Erkenntnissen nicht verletzt.

Das könnte Sie auch interessieren