BRAKE Die Stadt Brake geht neue Wege bei der Ehrung langjähriger Feuerwehrleute. Zum ersten Mal wurden am Freitag Feuerwehrmänner und Feuerwehrfrauen aller Wehren zu einer gemeinsamen Feierstunde in Wilkens Hotel eingeladen. „Das ist eine angemessene Würdigkeit unserer Arbeit“, lobte Kreisbrandmeister Werner Zirk die Gestaltung. „Es wird immer wichtiger, das Ehrenamt zwar nicht übertrieben, aber angemessen zu würdigen“, fügte er hinzu.

Zuvor hatte Bürgermeister Roland Schiefke allen gedankt, „die sich auf ehrenamtliche Weise engagieren“. Er forderte die Feuerwehrleute auf, in diesem Engagement nicht nachzulassen.

Gemeinsam mit Stadtbrandmeister Harald Ludwig zeichnete Schiefke die Feuerwehrleute mit dem Ehrenzeichen der Stadt Brake aus. 15 Jahre aktiv sind Timm Fleischer (Hafenstraße), Verena Schubert (Golzwarden), Jörg Ludewigs (Hammelwarden), Thorben Siewert (Hammelwarden) und Simon Zeimke (Hammelwarden); seit 25 Jahren aktiv sind Hartmut Görries (Hafenstraße) und Gerold Thormählen (Hammelwarden). Bereits seit 50 Jahren ist Artur Meinen (Golzwarden) aktiv. Die Feuerwehrleute Christoph Cordes (15 Jahre, Hammelwarden), Melanie May (15 Jahre, Golzwarden), Jörg Segger (25 Jahre, Hafenstraße), Jörg Hibbeler (40 Jahre, Hafenstraße) und Urs Sitzlach (40 Jahre, Golzwarden) konnten an der Feierstunde nicht teilnehmen und werden gesondert geehrt.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Corona-Update-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Für 60 Jahre Engagement zeichnete Kreisbrandmeister Werner Zirk anschließend die Feuerwehrleute Gerold Klein (Hafenstraße) und Hans Wiechmann (Hammelwarden) mit dem Abzeichen des Landesfeuerwehrverbandes aus und die Feuerwehrmänner Erich Böning (Golzwarden) und Rolf König (Hafenstraße) mit der silbernen Ehrennadel des Oldenburgischen Feuerwehrverbandes. Dabei würdigte der Kreisbrandmeister das Wirken der Feuerwehrleute mit persönlich gehaltenen Erinnerungen an deren langjähriges Wirken.

Für ihren „langjährigen Einsatz und gute Unterstützung der Feuerwehr“ (Zirk) wurde Irmhild Willenborg mit der goldenen Ehrennadel des Oldenburgischen Feuerwehrverbandes ausgezeichnet „Wir würden uns freuen, wenn wir mehr solcher Bürger hätten“, sagte Zirk.

Die Feuerwehren würden vielfältige Aufgaben erfüllen. Die dafür notwendigen Gelder seien nicht weggeworfen, sondern kämen den Bürgern zugute. „Die Sicherheit muss gewährleistet sein, das kostet gelegentlich Geld“, warnte der Kreisbrandmeister vor einem allzu drastischen Sparkurs bei den Feuerwehren.

Mit Bürgermeister Schiefke war sich Zirk einig, dass für die wasserseitige Brandbekämpfung eine Lösung vor Ort gefunden werden muss. Die Stationierung eines Löschboots in Blexen sei keine gute Lösung, betonte Zirk.

Der Blaulichtblog für den Nordwesten

Torsten Wewer Kanalmanagement / Redakteur
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.