Warfleth Mit einem Einsatzfahrzeug abgeholt wird man bei der Feuerwehr Warfleth normalerweise nicht. Wenn jedoch einer der Kameraden nach mehr als 50 Jahren Mitgliedschaft seinen allerletzten Dienstabend antritt, ist das schon etwas Besonderes und eine Ausnahme wert.

Mit leuchtendem Blaulicht fuhr die Ortswehr im Gansper Birkenring vor, wo sich die Einsatzkräfte vor dem Haus von Jost Benedix zum Spalier aufstellten. Und mit Blaulicht ging es auch zurück zum Feuerwehrhaus, wo Ortsbrandmeister Ulf Drogi eine Laudatio auf den langjährigen Kameraden hielt. Genau 18 790 Tage sei Jost Benedix Mitglied der Warflether Feuerwehr. Und ein Ende ist auch mit dem anstehenden Übertritt in die Altersabteilung nicht in Sicht, hieß es. Eine „Hydranten-Uhr“ und einen Blumenstrauß gab es als Erinnerung. Benedix, der Anfang Oktober die Altersgrenze von 63 Jahren erreicht hat und darum Ende des Monats den aktiven Feuerwehrdienst niederlegen muss, gehörte mit zu den ersten Warflether Jugendfeuerwehrmitgliedern. Einer seiner ersten großen Einsätze war der Brand der Warflether Schule, die an der Stelle stand, wo heute der Spielplatz ist. „Es war 12 Uhr mittags und alle dachten, das Heulen der Sirenen sei ein Probealarm. Wir waren nur zu dritt. Rolf Stührmann hatte zum Glück gerade den Führerschein gemacht. Als wir am Einsatzort ankamen, war nichts mehr zu retten“, so Benedix. An Fahrten und Feiern mit den Kameraden hat der 63-Jährige viele gute Erinnerungen. So wie beispielsweise, als es gemeinsam vor rund 25 Jahren nach Moskau ging. Einer seiner unerfüllten Wünsche ist, eines Tages Bernes ungarische Partnergemeinde Vértessomló und deren Feuerwehr zu besuchen.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.