Brake Auch für das vergangene Jahr kann die Freiwillige Feuerwehr Hafenstraße mit einer beachtlichen Bilanz aufweisen. 15 Menschen konnten gerettet werden. Davon berichtete der Ortsbrandmeister Bernd Kempendorf während der Jahreshauptversammlung im Feuerwehrhaus. Er begrüßte auch den Stadtbrandmeister Harald Ludwig sowie Bürgermeister Michael Kurz.

49 aktive Mitglieder

In seinem Jahresrückblick informierte er die Anwesenden darüber, dass die Feuerwehrleute 10 020 Dienst- und Einsatzstunden absolviert haben. Aktive Kameraden hat die Feuerwehr Hafenstraße derzeit 49, in der Altersabteilung sind es 13 Feuerwehrleute. Im vergangenen Jahr rückten die Feuerwehrleute zu 13 Brandeinsätzen, elf technische Hilfeleistungen, vier Unfalleinsätze sowie sechs Mal zu ausgelösten Brandmeldeanlagen aus. Zudem nahmen sie an mehreren Übungen teil.

Auch wenn die Feuerwehr zurzeit gut ausgestattet ist, sieht Bernd Kempendorf gerade im investiven Bereich noch Verbesserungsbedarf. So sei eine Verschleißdecke für die Heinestraße notwendig, da die Feuerwehrfahrzeuge in der zu tiefen Wasserrinne aufsetzten und dadurch Schaden nähmen. Zudem müsse die Tragkraftspritze ausgetauscht werden, auch für das in die Jahre gekommene Wechselladerfahrzeug sollte kurzfristig Ersatz beschafft werden.

Zum wiederholten Mal wies der Ortsbrandmeister auf die Verbesserung durch eine direkte Anbindung der Feuerwehr an die B  212 hin. Von Seiten der Politik hieß es, dass man am Ball bleiben werde.

An dem Abend wurden Bastian Grube zum Oberfeuerwehrmann, Kevin Kaarz und Patrick Lange zum Hauptfeuerwehrmann, Stefan Hemme zum Löschmeister und Dennis Kaarz zum Oberlöschmeister befördert. Kevin Kaarz wurde zudem noch die Verdienstmedaille des Kreisfeuerwehrverbandes Wesermarsch überreicht. Anschließend wählten die Feuerwehrleute Patrick Lange zum Gerätewart und Stefan Hemme zum Wasserstellenwart.

Für die Jugendfeuerwehr war es ebenfalls ein besonderer Abend, der eine Überraschung bot. Der Präsident des Lions-Clubs Brake, Rainer Penning, und Pastpräsident Hillrich Arnold waren bei der Jahreshauptversammlung zu Gast. Im vergangenen Jahr unterstützte die Feuerwehr Hafenstraße den Lions-Club bei dem 1. Braker Entenrennen beim Binnenhafenfest. Dies nahm der Club zum Anlass, um aus den Erträgen des Adventskalender-Verkaufes 2016 der Jugendfeuerwehr einen Scheck in Höhe von 2500 Euro für die Anschaffung eines neuen Mannschaftsbusses für die Jugend zu überreichen.

Ziele im Fokus

Die Jugendfeuerwehr besteht zurzeit aus zwölf Mitgliedern mit einem Durchschnittsalter von 13,5 Jahren. Die Jugendlichen leisteten im vergangenen Jahr 7836 Dienststunden zuzüglich 1100 Stunden, die von den Betreuern absolviert wurden. Als besondere Ziele hat sich die Jugendfeuerwehr die Abnahme der Jugendflamme I, II und III sowie neben dem regulären feuerwehrtechnischen Dienst auch die Teilnahme an sportlichen Wettbewerben und dem Zeltlager in Rodenkirchen vorgenommen. Ferner sollen weitere Dienste mit den beiden anderen Jugendfeuerwehren Golzwarden und Hammelwarden gemeinsam organisiert werden.

In seinem Grußwort versprach der Bürgermeister, in einem Fünf-Jahres-Rhythmus die persönliche Schutzkleidung der Feuerwehrleute auszutauschen. Auch Mitgliederwerbung müsse weiter verstärkt betrieben werden. Weitere Grußworte kamen von den Ratsmitglieder Claus Plachetka (CDU), Holger Wiechmann (SPD), Marinus van Meggelen (WGB) und Jonas Ising (parteilos).

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

NWZONLINE-NEWSLETTER

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten.
Meine E-Mail wird nur zu diesem Zweck verwendet.
Einwilligung jederzeit wider­rufbar, Abmeldelink in jeder E-Mail. Die Datenschutz­erklärung habe ich zur Kenntnis genommen.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.