Tossens Dank einer recht komfortablen personellen Situation können in der Tossenser Zinzendorfschule im Schuljahr 2014/15 nicht nur alle Unterrichtseinheiten gemäß Lehrplan erteilt, sondern zusätzliche Lern- und Fördereinheiten angeboten werden. „Zudem können wir auf Ausfälle von Lehrkräften und auf unvorhersehbare Ereignisse schnell und flexibel reagieren“, freut sich Dr. Thomas Simon.

Als Wirtschaftsleiter bildet er gemeinsam mit Andreas Diercks (Haupt-, Real- und Oberschule), Andrea Tur­mann (gymnasiale Sekundarstufe I) und Jens Schüßler (gymnasiale Oberstufe) die vierköpfige Leitung der Zinzendorfschule.

Die ist mit rund 600 Schülern – das sind gut zehn weniger als im Vorjahr – und 25 Klassen in das neue Schuljahr gestartet. Mit rund 60 Mitarbeitern sei die Schule einer der größter Arbeitgeber in der Gemeinde Butjadingen, stellte Thomas Simon fest.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Zu den 53 unterrichtenden Pädagogen gehören jetzt auch Theaterpädagoge Bo Howell – er ist der Sohn der ebenfalls an der Schule tätigen Theaterpädagogin Conny Howell – und Wolfgang Ringat als Fachlehrer für Mathematik und Naturwissenschaften. Beide verstärken seit Schuljahresbeginn das Kollegium.

An vier Nachmittagen in der Woche bietet die Zinzendorfschule jetzt ihren Schülern eine von einem Lehrer geleitete Hausaufgaben- und Lernhilfe an. Zudem ist stets ein weiterer Fachlehrer nachmittags in der Schule, um Fragen von Schülern zu beantworten. Die Teilnahme an diesem vom Elternrat gewünschten Angebot ist freiwillig.

Den Fünft- und Sechstklässlern des Gymnasialzweiges wird zudem eine Lese-Rechtschreib-Förderung in Form von Nachmittagsunterricht angeboten. Wenn es dabei freie Kapazitäten gibt, werde man dieses Angebot auch für Oberschüler öffnen, kündigte Andreas Diercks an.

Auch in diesem Schuljahr gibt es wieder eine gesonderte 10. Gymnasialklasse für die 20 Real- und Hauptschüler, die mit dem erweiterten Sekundarabschluss I an den Gymnasialzweig der Schule gewechselt sind, um ihr Abitur zu machen, gab Jens Schüßler bekannt.

Schwerpunkt in der schulischen Arbeit sind weiterhin die Bereiche Theater und Musik. Mehrere Arbeitsgemeinschaften, Wahlplichtkurse und Klassen werden wieder Musicals, Schauspiele und andere Darbietungen einstudieren sowie die dann auch öffentlich aufführen.

Rolf Bultmann Nordenham / Redaktion Nordenham
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.