+++ Eilmeldung +++
Aktualisiert vor 16 Minuten.

Evakuierung im Stadtteil Friedrich-August-Hütte
Bauarbeiter finden Handgranate in Nordenham

Atens Ob und wann die Stadt das nötige Geld für eine Mensa in der Grundschule Atens aufbringen kann, ist vorerst offen. Damit ist auch offen, ob der geplante Start des Ganztagsangebots dieser Nordenhamer Grundschule zum 1. August dieses Jahres gelingen kann.

Der Finanzausschuss des Stadtrates hat bei einer Gegenstimme (Grünen-Ratsmitglied Mario Kauschmann) den im Haushaltsentwurf für 2017 eingeplanten Ausgabeposten in Höhe von 300 000 Euro plus 50 000 Euro für Inventar mit einem sogenannten Sperrvermerk versehen.

Der Ausschuss hielt das für unvermeidlich, um zusammen mit anderen Streichungen im Investitionsplan und in Verbindung mit Steuererhöhungen einen Haushalt hinzubekommen, der nicht mehr als 1,3 Millionen neue Schulden enthält. Andernfalls würde der Haushalt wegen der viel zu hohen Altschulden der Stadt nicht genehmigt.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Corona-Update-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Für die Atenser Schule hat das konkret zur Folge: Die Stadt kann 300 000 Euro für eine Schulmensa und 50 000 Euro für Inventar erst dann ausgeben, wenn eine andere Finanzierung möglich wird.

Maik Buhr, finanzpolitischer Sprecher der SPD-Stadtratsfraktion, unterstrich im Finanzausschuss: „Wir wollen nicht auf eine Mensa für die Atenser Grundschule verzichten. Aber es gibt eine Reihe von Möglichkeiten, dafür Fördermittel zu bekommen. Deshalb müssen wir erst prüfen, ob wir Landes- oder Bundeszuschüsse bekommen können.“

Horst Lohe Nordenham / Redaktion Nordenham
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.