Nordenham Die Schüler der 5 ST und der 5D des Nordenhamer Gymnasiums haben noch immer das Leuchten in den Augen, wenn sie von ihrem Auftritt im Tigerentenclub erzählen. Bei der Fernsehsendung, die vom Südwestrundfunk in Göppingen produziert wird, traten sie gegen eine Klasse aus Baden-Württemberg an. Ob sie gewonnen haben, dürfen sie nicht verraten. Aber allein die Erfahrung, mal bei einer Fernsehsendung mitzumachen, war für die Kinder eine tolle Erfahrung.

Mit 45 Schülern machten sich die Lehrer Gerald Lübbermann, Sina Schierloh, Birte Wegener und Victoria Langer auf den Weg nach Göppingen in der Nähe von Stuttgart. Dort wurde die Sendung aufgezeichnet. Die Idee, beim Tigerentenclub mitzumachen, hatte Jasmin Eilers, nachdem Lehrer Frank Lübbermann erzählt hatte, dass er selbst einmal dabei war.

Im Vorfeld mussten die Klassen drei Schüler auswählen, die sich den Fragen der Moderatoren Muschda und Malte stellen und außerdem ganz besondere Aufgaben zu erledigen hatten. Canik Keles vertrat das Gymnasium beim Froschhüpfen, einer Mischung aus Gedächtnis- und Bewegungsspiel. Marleen de Grave musste den Titel „Wir leben den Moment“ von Christina Stürmer singen. Dazu tanzten Lara Rösler, Leah Albers, Smilla Lankenau und Hannah Buchholz. Die wohl wichtigste Aufgabe hatte Anna-Maria Böger. Sie musste beim alles entscheidenden Spiel, dem Tigerenten-Rodeo, möglichst lange im Sattel bleiben.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Corona-Update-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Die Schüler konnten als Sieger 600 Euro gewinnen. Als Verlierer konnten sie immerhin 400 Euro mit nach Hause nehmen. Außerdem konnten sie mit einem Sieg verhindern, dass Lehrer Gerald Lübbermann in eine Wassertonne plumpst. Das Geld wollen sie der Kinder- und Jugendfarm im Blexersander Seenpark spenden.

Elisabeth Brokmann hat sich – wie viele ihrer Mitschüler – das Fernsehstudio viel größer vorgestellt. Beeindruckend war für die Kinder der große personelle und technische Aufwand. Nach den Worten von Gerald Lübbermann sind rund 80 Mitarbeiter an der Sendung beteiligt. Es gibt unzählige Kameras, und es ist sehr heiß im Studio

Nun fiebern die Schüler und mit ihnen natürlich die Eltern, Geschwister und Freunde der Ausstrahlung entgegen. Drei Sendetermine sind geplant: am 22. Juni ab 7.10 Uhr in der ARD, am 28. Juni ab 10.45 Uhr im Kinderkanal und am 29. Juni ab 6 Uhr bei RBB.

Jens Milde Nordenham / Redaktion Nordenham
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.