Tossens Das Hotel- und Gaststättengewerbe benötigt dringend gut ausgebildetes Personal. „Wir haben Fachkräftemangel“, bestätigt Stephanie Krause, Personalmanagerin von Center Parcs in Tossens. Die beruflichen Aussichten der neuen Auszubildenden, die jetzt im Park Nordseeküste ihre Arbeit aufgenommen haben, sind also mehr als gut. Das zeigt sich auch daran, dass die fünf Azubis, die im Juni ihre Prüfungen bestanden haben, durchweg von Center Parcs übernommen worden sind.

Mit den sieben neuen Azubis, die jetzt angefangen haben, beschäftigt der Park Nordseeküste nun insgesamt 25 Auszubildende in den Bereichen Hotelfachleute, Restaurantfachleute, Fachkraft im Gastgewerbe, Kaufleute für Tourismus und Freizeit, Fachangestellte für Bäderbetriebe sowie Anlagenmechaniker für Sanitär und Klimatechnik. Die künftigen Fachkräfte im Gastgewerbe lernen zwei Jahre, alle anderen drei Jahre.

Julia Vöge aus Nordenham und Norbert Nitek aus Butjadingen (beide 18 Jahre alt) waren bereits als Aushilfen bei Center Parcs beschäftigt und haben nun eine Ausbildung zur Fachkraft im Gastgewerbe begonnen. Annika Neckritz (17) aus Butjadingen und Natascha Warnken (16) aus Ovelgönne haben sich für eine Ausbildung zur Hotelfachfrau entschieden, während Saskia Dannemann (19) aus Schortens, Jara Segebade (18) und Svea Thaden (17), beide aus Nordenham, eine Ausbildung zur Kauffrau für Tourismus und Freizeit durchlaufen.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

„Wir nehmen noch bis zum Spätherbst Bewerbungen in fast allen Bereichen entgegen“, sagt Stephanie Krause. Einzig im Ausbildungszweig Kaufleute für Tourismus und Freizeit hat der Park Nordseeküste bereits ausreichend Bewerber gefunden.

Für die Ausbildung zum Anlagenmechaniker für Heizung, Sanitär und Klimatechnik hat sich indes bislang kein Interessent beworben, obwohl auch hier die Chancen für eine spätere Festanstellung groß seien, so Stephanie Krause, die gemeinsam mit Trainerin Sabine Wilcke die Auszubildenden betreut.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.