Nordenham Torsten Lange ist selten sprachlos. Aber am Freitagnachmittag fehlten dem Lehrer ausnahmsweise mal die Worte – zumindest kurzzeitig. Als er von der NWZ  erfuhr, dass die Schulzeitung der Oberschule 1 „Aber Hallo“ in der Kategorie Realschulen zur besten in ganz Deutschland gekürt wurde, war die Freude natürlich riesengroß.

Seit 2006 leitet Torsten Lange die „Aber-Hallo“-Arbeitsgemeinschaft. Als Redaktionsmitglied ist er seit 1993 dabei. Damals besuchte er die siebte Klasse. Nun ist er unheimlich stolz auf das Team, das die preisgekrönte Ausgabe erstellt hatte.

Die Jury der Jugendpresse Deutschland hat in den vergangenen Tagen zusammengesessen, um insgesamt 1900 Einsendungen zu sichten und die besten herauszufischen. Die Nordenhamer Oberschule hatte die im Sommer 2015 erschienene „Aber-Hallo-Ausgabe“ eingereicht und die Jury-Mitglieder damit mächtig beeindruckt. In dem 120 Seiten dicken Heft gab es ein Schwerpunktthema: „Auf der Suche nach Frieden“. Das Thema drängte sich 100 Jahre nach Ausbruch des Ersten Weltkriegs und 70 Jahre nach Ende des Zweiten Weltkriegs geradezu auf.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Corona-Update-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Die Jugendlichen aus den Klassen sieben bis zehn setzten sich kritisch mit der Europäischen Union auseinander, sie beschäftigten sich mit Gedichten gegen den Krieg, sie zeichneten in eine Weltkarte alle aktuellen Kriege ein, und sie besuchten das Nordenham-Museum, um zu erfahren, welche Spuren der Krieg in ihrer Heimatstadt hinterlassen hat. Außerdem enthält das Heft Geschichten aus dem Schulalltag, zum Beispiel ein Interview mit einer Lehrerin, die in den Ruhestand gewechselt ist.

Die „Aber-Hallo“-Redaktion ist nicht zum ersten Mal ausgezeichnet worden. In Niedersachsen ist sie mit ihrer Zeitung in den vergangenen Jahren regelmäßig auf dem ersten oder zweiten Platz gelandet. Torsten Lange erinnert sich, dass es 2008 einmal einen Bundespreis für bürgerschaftliches Engagement gab. Aber dass sie nun sozusagen Deutscher Meister in ihrer Kategorie geworden sind, ist auch für die erfolgsverwöhnten Nachwuchsredakteure etwas ganz Besonderes.

Am 6. Juni findet die Preisverleihung in Berlin statt. Die „Aber-Hallo“-Redakteure können sich auf ein Preisgeld von 1000 Euro freuen. „Das Geld können wir gut gebrauchen“, sagt Torsten Lange. Trotz aller Unterstützung durch die Schule und durch Anzeigenkunden ist die Finanzierung nicht leicht. Geld braucht die AG auch, um ein Trainingscamp auf die Beine stellen zu können, bei dem die Teilnehmer unter anderem die verschiedenen Darstellungsformen im Journalismus lernen und wie man interessante Bilder macht.

Jens Milde Nordenham / Redaktion Nordenham
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.