Elsfleth Schneeregen fiel auf den Elsflether Campus an diesem trüben Freitagvormittag. Kein Sonnenstrahl brach sich Bahn. Dafür hellten sich die Mienen der Absolventen des Fachbereichs Seefahrt der Jade-Hochschule auf, als Professor Dr. Klaus-Jürgen Windeck zur Urkunden- und Patenverleihung schritt. „Das hier ist heute ihr Tag, weil Sie ihr Studium beendet haben“, sagte der Dekan den 23 jungen Frauen und Männern, die in den ersten Reihen Platz genommen hatten.

Abschiedsschmerz

Wehmut und auch ein wenig Abschiedsschmerz waren schon zu spüren bei dieser harmonisch-festlichen Veranstaltung, die der Visurgen-Shantychor mit wunderschönen Liedern eröffnet hatte, die perfekt zur Stimmung passten und maritimes Flair in den Raum zauberten. In einem Refrain hieß es beispielsweise „It ’s a long time ago“ – und das konnten die Absolventen nachfühlen. Und schön war sie auch, die Zeit.

Bezug auf die ersten Lieder nahm Klaus-Jürgen Windeck in seiner Begrüßung. „Einige schwierige Wegstrecken und begeisternde Tage ihres Studiums liegen hinter ihnen“, merkte er an und betonte, dass die Tradition der Urkunden- und Patenvergabe beibehalten werde. Wie sehr die Stadt Elsfleth und der Landkreis Wesermarsch der Seefahrtschule verbunden sind, verdeutlichten die Anwesenheit von Bürgermeisterin Traute von der Kammer und Landrat Thomas Brückmann.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Als ein Aushängeschild für den Landkreis und für die Stadt Elsfleth bezeichnete Thomas Brückmann die Seefahrtschule. Für Applaus und verständnisvolles, bedächtiges Kopfnicken sorgte eine Aussage der Bürgermeisterin, die sich mit den studentischen Gepflogenheiten befasste: „Wenn Sie sich aus ihren Arbeitsgruppen spät nachts oder früh morgens nach Hause geschleppt haben, hatte mancher sogar noch ein lustiges Lied auf den Lippen“, sagte sie scherzhaft. Aber auch das gehört zum Studentenleben in Elsfleth dazu. Gleichwohl wies Traute von der Kammer auf die immer noch währende Schifffahrtskrise hin. „Es gestaltet sich immer schwieriger, einen Platz zu finden, der der Ausbildung entspricht“, sagte sie.

Für den Verein Freunde der Seefahrtschule gratulierte die Vorsitzende Dr. Christine Keitsch: „Sie halten den Schlüssel für eine erfolgreiche Zukunft in Händen“, sagte sie.

Regentropfen-Prelude

Dem Wetter und der Atmosphäre entsprechend, trug Sebastian Westerfeld, Leiter des Visurgen-Shantychors und selbst Student an der Seefahrtschule, drei Klavierstücke vor. Der „Regentropfen-Prelude“ von Frederic Chopin, der erste Teil leicht, der zweite düster und der letzte wieder heller werdend, ließ er „Where do I go from here“ aus dem Film „Pocahontas 2“ folgen. Zum Abschluss seines begeisternden Vortrages spielte er „Your song“ von Elton John. Hendrik Weiß war es vorbehalten, im Namen aller Absolventen zu sprechen. Er beschrieb sehr amüsant die Reisen auf der MS „Jade-Hochschule Elsfleth“ bei guten und bei schlechtem Wetter. Es sei ein ganz besonderes Schiff mit einem kleinen familiären Rahmen, der gelebt wird. Es sei charmant an Bord.

„Ich teile ihre Meinung uneingeschränkt“, erwiderte Klaus-Jürgen Windeck, für den es die letzte Graduiertenfeier als Dekan war. Seit 1986 lehrt er an der Seefahrtschule, davon 18 Jahre lang als Dekan. Lernen und lehren würde an der Seefahrtschule als ein gemeinsamer Prozess empfunden, betonte er.

Zum Abschluss erklang noch einmal der Visurgen-Shantychor. Und draußen vor der Tür tanzten kleine Schneeflöckchen im Wind.


NWZ TV    zeigt einen Beitrag unter   www.nwz.tv/wesermarsch 
Video

Ulrich Schlüter Elsfleth / Redaktion Brake
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.