Brake Jährlich verlassen rund 1500 Schülerinnen und Schüler die Berufsbildenden Schulen für die Wesermarsch mit einer beruflichen Ausbildung auf unterschiedlichsten Ebenen. Sie stehen in der Regel am Anfang ihres Berufslebens. Jährlich verlassen aber auch einige Berufsschullehrerinnen und -lehrer die BBS. Sie stehen im Gegensatz zu den Schülerinnen und Schülern in der Regel am Ende eines erfüllten Berufslebens. Jetzt haben Schulleitung und Kollegium wiederum drei Pädagogen in den wohlverdienten Ruhestand entlassen.

Studienrat Johannes Meyer-Weber verlässt die Schule nach mehr als 23-jähriger Tätigkeit im Ausbildungsbereich Elektrotechnik sowie dem Unterrichtsfach Politik. Für Oberstudienrat Christian Ostermann ist das Lehrer-Dasein nach über 33-jähriger Tätigkeit im Ausbildungsbereich Metalltechnik und ebenfalls im Unterrichtsfach Politik beendet. Britta Tholema, Fachlehrerin für Sozialpädagogik mit zusätzlicher Qualifikation als Logopädin, geht nach 32-jähriger Unterrichtstätigkeit in den Ruhestand.

Schülerinnen und Schüler von allgemeinbildenden Schulen hatten am Vormittag im Rahmen der Berufsorientierung eine sommerliche Kaffeetafel hergerichtet. An dieser hielt dann am Nachmittag die Schulleitung keine langen Verabschiedungsreden, sondern ließ stattdessen lieber die frisch gebackenen Pensionäre selbst aus ihrem langen und bewegten Schulleben erzählen.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Corona-Update-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Und da kamen eine Menge Geschichten und Anekdoten zusammen. Auch wenn die drei scheidenden Pädagogen durchweg zum Ausdruck brachten, dass sie sich auf den Ruhestand freuen, schwang bei allen ein wenig Wehmut mit, dass nun ein Leben ohne Schülerinnen und Schüler bevorsteht.

Am Ende der kleinen Feier bedankten sich Kira Buchmann als stellvertretende Schulleiterin und Artur Post als Schulleiter mit kleinen Geschenken und der Verabschiedungsurkunde des Landes Niedersachsen bei den engagierten Pädagogen und wünschten ihnen eine glückliche und gesunde Zukunft. Vom Personalrat gab es Rosenpflanzen mit wohlklingenden Namen – passend zum Start in eine neue „Karriere“ im eignen Garten.

Detlef Glückselig Butjadingen / Redaktion Nordenham
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.