Nordenham Seit 61 Jahren richtet der Börsenverein des deutschen Buchhandels einen bundesweiten Vorlesewettbewerb aus. Auch Nordenhamer Schulen machen bei diesem Wettbewerb mit, der sich an die Jungen und Mädchen in den sechsten Klassen richtet. Die Oberschule am Luisenhof und das Gymnasium haben jetzt ihre Schulsieger ermittelt. Am Luisenhof hatte Neele Cramer die Nase vorn, am Gymnasium gewann Anni Wiechmann.

Deutschlandweit beteiligen sich über 600 000 Schüler der 6. Klassen aus über 7000 Schulen an dem Wettbewerb. Er steht unter der Schirmherrschaft des Bundespräsidenten und wird von der Kultusministerkonferenz empfohlen.

Seit 15 Jahren dabei

Die Oberschule Am Luisenhof ist seit 15 Jahren dabei. Diesmal beteiligten sich 60 Schüler. In den drei sechsten Klassen wurden jeweils die beiden besten Vorleser gekürt. Bei der Ermittlung des Schulsiegers mussten die sechs Kandidaten zunächst ihr Lieblingsbuch präsentieren und anschließend eine Textstelle daraus lesen. In der zweiten Runde mussten sie einen unbekannten Text vorlesen. Er stammte aus dem Buch „Das letzte Schaf“ von Ulrich Hub.

Eine Jury aus ehemaligen Gewinnern und Lehrern traf dann die Entscheidung. Zu dieser Jury gehörten Tim Mertens (Schulsieger 2016/17), Estera Mehrens (Klassensiegerin 2016/17) sowie die Lehrer Julia Lettau, Merle Albers und Hauke Kruse.

Wie der Organisator des Wettbewerbs, Ullrich Aits, mitteilt, zeigten alle Schüler gute Leistungen. Am Ende überzeugte Neele Cramer die Jury vor allem durch ihre Betonung. „Sie arbeitet mit ihrer Stimme so gut, dass man glaubt, man höre ein Hörbuch“, begründete zum Beispiel Estera Mehrens ihre Entscheidung, Neele Cramer auf den ersten Platz zu setzen.

Die Siegerin las aus dem Buch „Magische Tiere – endlich Ferien“ von Margit Auer. Auf den zweiten Platz kam Can Pektas. Er las aus dem Buch „Der geheime Kontinent“ von Thilo Petry-Lassak. Die weiteren Teilnehmer waren Johanna Schäffler („Pferdeinternat Inselglück– Im Galopp zum Sieg“), Luca Panitzke („Die drei ??? – und der unsichtbare Passagier“), Romy Theerkorn „Die drei !!! – Diebe in der Lagune“, Arend Bergmann („Die drei ??? – Der Schrecken der Tiefe“).

Die Siegerin durfte sich über einen Büchergutschein von 30€ Euro freuen, der Zweitplatzierte konnte sich über einen Büchergutschein im Wert von 15 Euro freuen.

Nach demselben Modus wie am Luisenhof lief auch der Wettbewerb am Gymnasium ab. Hier siegte Anni Wiechmann („Woodwalkers“), vor Finnian Beißel („Die drei ??? – Reise ins Grauen“), Neel Stellert („Beast Quest“) und Niklas Collin („Das magische Baumhaus“). Alle vier Klassensieger mussten zudem eine Passage aus dem Buch „Kannawoniwasein“ lesen.

Knappe Entscheidung

„Es war eine ganz knappe Entscheidung sagte Dr. Nina Offergeld. Die Fachobfrau Deutsch hatte den Wettbewerb auf die Beine gestellt.

In der Jury waren erstmals auch zwei Schüler vertreten: Keno Lüßem aus dem elften und Joana Kohnert aus dem zehnten Jahrgang. Hendrik Schröder aus der Stadtbücherei und Lehrer Christian Holterhus machten die Jury komplett. Für die Sieger stellte der Förderverein des Gymnasiums Büchergutscheine zur Verfügung.

Neele Cramer und Anni Wiechmann können am Kreisentscheid teilnehmen, der voraussichtlich Ende Januar/Anfang Februar stattfindet. Anschließend folgen die Bezirks- und Landesentscheide. Die 16 besten Vorleser Deutschlands ermitteln im Juni 2020 ihren Sieger.

Jens Milde Nordenham / Redaktion Nordenham
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.