Nordenham Die Weser stand im Mittelpunkt des Treffens, zu dem sich der Abitur-Jahrgang von 1983 am Samstag in seiner Heimatstadt versammelt hatte.

Rund 180 Schülerinnen und Schüler hatten vor 35 Jahren am Nordenhamer Gymnasium ihr Reifezeugnis überreicht bekommen. 53 von ihnen waren der Einladung der Organisatorinnen Jane Agena, Maike Gerdes und Angela Rix-Hartfil gefolgt und verbrachten einen entspannten Tag, der für einen Teil der Gruppe bereits am Vormittag am Union-Pier startete.

Nach einem Sektempfang ging es mit der MS Oceana weserabwärts nach Bremerhaven. Während der kleinen Schiffsreise bestaunten die Ex-Gymnasiasten das Steelwind-Werk und freuten sich, dass dem Weserschlösschen wieder Leben eingehaucht wird.

In der Seestadt gab es dann auch viel Neues zu entdecken, und natürlich gehörte der herrliche Ausblick vom Hotel Sail City zum Programm.

In den Weserterrassen wurde es dann am Abend gemütlich. Nachdem auch die Ex-Schüler die Gruppe komplettiert hatten, die den Ausflug nicht mitgemacht hatten, genossen die Ehemaligen die Aussicht auf die Weser, ließen sich ein leckeres Büffet schmecken und schwelgten zu der Hintergrundmusik des Duos Body & Soul mit Stefan Jaedtke und Jutta Gürtler in Erinnerungen.

Ein Höhepunkt war der Besuch der Vorsitzenden des Fördervereins des Gymnasiums, Pamela Schneider, bei der einige Ex- Pennäler ihre Abi-Klausuren bestellt hatten.

Der Abi-Jahrgang 1983 trifft sich im Fünf-Jahres-Rhythmus, und alle Teilnehmer waren sich einig darin, dass dieser Brauch fortgesetzt werden soll.

Angela Rix-Hartfil
Sekretariat
Redaktion Brake

Weitere Nachrichten:

Steelwind

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.