+++ Eilmeldung +++
Aktualisiert vor 3 Minuten.

Präsident der Türkei
Erdogan erklärt deutschen Botschafter zur „unerwünschten Person“

Stadland Die Gemeindeverwaltung prüft den Bedarf an einer Ferienbetreuung für Kindergarten- und Grundschulkinder in diesem Sommer. Die Gleichstellungsbeauftragte Katja Kohnert hat Anmeldebögen an alle Kindergärten und Grundschulen verschickt. Bis zum 22. Mai müssen die Eltern ihren Bedarf anmelden.

Diese Entwicklung hat der Kindergarten-Beirat in seiner jüngsten Sitzung im Rathaus begrüßt. Vor vier Jahren hatten sich bei einer ähnlichen Befragung nur zwei interessierte Elternpaare gemeldet. Diesmal rechnet die Vorsitzende Andrea Arens mit deutlich mehr Bedarf – erstens weil es häufiger vorkomme, dass beide Elternteile arbeiten, und zweitens, weil zwischen dem Ende des Kindergartenjahres am 31. Juli und der Einschulung am 13. September sechs Wochen liegen.

Untergebracht werden die Kinder vermutlich in der Grundschule Rodenkirchen. Fahrdienst, Frühstück und Mittagessen sind nicht vorgesehen. Anmeldungen werden nur wochenweise angenommen und sind kostenpflichtig. Tagesmütter sind keine Lösung: Sie sind ausgebucht.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Corona-Update-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Investitionsbedarf hat die Kindertagesstätte Lüttje Lüü in Schwei angemeldet, denn allen Prognosen über sinkende Kinderzahlen zum Trotz drängen immer mehr Kinder in diese Einrichtung. Das Angebot im altersübergreifenden Hort wird so stark genutzt, dass die Kita-Leiterin Heike Woltmann-Mehrens in einem Brief an Bürgermeister Boris Schierhold und die Ratsmitglieder für die Einrichtung einer reinen Hortgruppe plädiert. Dafür müssten aber entsprechende Räume eingerichtet werden. Auch im integrativen Kindergartenbereich fehle ein Raum für eine zusätzliche Kleingruppe. Heike Woltmann-Mehrens empfiehlt, die Räume in der alten Turnhalle oder in einem Container bereitzustellen.

Sehr gut wird auch die neue Rodenkircher Krippe An den Buchen angenommen, so dass schon im nächsten Kindergartenjahr eine zweite, ebenfalls zwölfköpfige Gruppe eröffnet werden kann. Dafür muss der zweite Gruppenraum umgebaut werden.

Bei den Wahlen wurden die Vorsitzende Andrea Arens und ihre Stellvertreterin Frauke Lohe wiedergewählt; neue Schriftführerin ist Henrike Hedemann als Nachfolgerin von Svenja Bunjes.

Henning Bielefeld Stadland und stv. Leitung Redaktion Nordenham / Redaktion Nordenham
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.