TOSSENS Jeden Montagnachmittag kommt die Leitungskonferenz der Zinzendorfschule in Tossens zusammen. Ihr gehören jetzt zwei neue Pädagogen an: Melanie Wobschall (32) aus Burhave als Mitarbeitervertreterin und Andreas Diercks (35) aus Oldenburg als neues Mitglied der Schulleitung, der vor allem den neuen Hauptschulzweig aufbauen soll.

Melanie Wobschall hat in Nordenham Abitur gemacht, in Oldenburg studiert, in Wilhelmshaven ihre zweijährige Referendarzeit absolviert. Seit zwei Jahren unterrichtet sie an der freien Schule.

Die Zinzendorfschule ist eine staatlich anerkannte Realschule und ein staatlich anerkanntes Gymnasium in Trägerschaft der Herrnhuter Brüdergemeine, einer evangelischen Freikirche. Mit Beginn des neuen Schuljahres hat sie zudem einen staatlich genehmigten Hauptschulzweig mit einer 5. Klasse bekommen.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Corona-Update-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Als Wirtschaftsleiter gehört Lehrer Rainer Fellensiek (56) der Schulleitung an (das Haushaltsvolumen beträgt 2,4 Millionen Euro!).

Schulleiter des Gymnasiums ist Ralf Walther (55), Schulleiter der Haupt- und Realschule Jürgen Sprickerhof (58). Sprickerhof ist auch stellvertretender Leiter des Gymnasium. Neuer stellvertretender Leiter der Haupt- und Realschule ist Andreas Diercks.

Diercks war zuvor im Landesdienst an der Haupt- und Realschule Meine in der Nähe von Braunschweig tätig, die letzten zwei Jahre auch in der Schulleitung. Familiäre Bezüge begründeten sein Interesse an einen Wechsel zur Zinzendorfschule. Seine Lebensgefährtin lebt und wohnt in Oldenburg. Andreas Diercks ist in Nordenham aufgewachsen und hat 1993 an der Zinzendorfschule in Tossens Abitur gemacht.

Schulleiter Sprickerhof erfreut: „Wir haben ihn gefragt und erfolgreich angeworben. Bisher war es immer umgekehrt: Der Staat hat von uns Lehrer abgeworben.“

An der Zinzendorfschule in Tossens werden zurzeit 536 Kinder und Jugendliche unterrichtet – in 22 Klassen. 35 Lehrkräfte und zwei pädagogische Mitarbeiter sind an der freien Schule tätig.

Nach Ansicht der Schulleitung ist der neue Hauptschulzweig mit der 5. Klasse gut gestartet (siehe Bericht oben).

Horst Lohe Nordenham / Redaktion Nordenham
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.