40 Diplomandinnen und diplomanden

Nautik: Torsten Behrens, Marc-Aurel Hendrik Binsack, Jan Busemann, Benedikt Severin Dafner, Christopher Duns, Sebastian Hinsken, Derk Niklas Janssen, Karola Klingspor, Anastasios Wilhelm Leonburg, Lars Liebner, Jonny Lohse, Nils Moje, Jesco Nirrnheim, Rebecca Prill, Robert Marcus Pufke, Lasse Rowold, Fabian Schrader, Jan-Peter Schwenn, Jeanine Wessel, Karl-Philipp Wiedemann

ITM: Björn Adel, Jaqueline Bischofberger, Axel Breiter, Christin Isolde Heinz, Marina Isabelle Liebig, André Jan Neddermann, Tobias Schenk, Lars Sukale, Christian Winkler, Lars Peter Wulf

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Corona-Update-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

SHW: Rabea-Selin Altas, Katrin Kattau, Brit Katharina Röttger, Anne Schindler, Robin Frederik Steyer, Sebastian Tesch, Klaas Frederik Tralls, Lars Werner, Christina Wehnert, Andrea Zitterbart.

40 Absolventen verabschiedete der Fachbereich Seefahrt. Neben den Grußrednern kamen auch die Studierenden zu Wort.

von Evelyn Eischeid

Elsfleth Mit dem Zitat des deutschen Soziologen Dietrich Goldschmidt „Student ist ein Zustand mit ungewisser Erfüllung“ eröffnete gestern Morgen der Dekan des Fachbereichs Seefahrt, Professor Dr. Klaus-Jürgen Windeck, die Diplom- und Patentverleihung. Sinn der Veranstaltung sei es aber auch, mit einer gebührenden Feier diese Ungewissheit zu beenden, fügte der Dekan hinzu. 40 Diplomandinnen und Diplomanden der Studiengänge Nautik, SHW und ITM waren sich indessen ganz gewiss, es geschafft zu haben.

Der Vizepräsident der Fachhochschule Oldenburg/Ostfriesland/Wilhelmshaven, Prof. Dr. Manfred Weisensee, unterstrich die Verbundenheit der Absolventen zu ihrer Hochschule. Er riet, das Weiterbildungsangebot des Fachbereichs auch künftig zu nutzen und das Maritime Kompetenzzentrum als Anlaufpunkt ins Visier zu nehmen. Den Ausbildungsstandort Elsfleth nachhaltig zu sichern, hätte sich in der Vergangenheit wie ein roter Faden durch die Grußworte auf vielen Veranstaltungen gezogen, erinnerte sich Bürgermeister Diedrich Möhring. Die Stadt Elsfleth sei sich sicher, dass vom Maritimen Kompetenzzentrum weitere Synergieeffekte ausgehen werden.

Erhard Bülow, Vorsitzender des Vereins der Freunde der Seedfahrtschule Elsfleth, war sichtlich erfreut, allen Diplomanden ein Exemplar der Seefahrtschulchronik (Titel „Sehr zweckmäßig“) überreichen zu können.

Reichlich Schwung in die Veranstaltung brachten die Nautikstudentin Susanne Berner mit ihrem flotten Klaviermedley (O happy day) und die Sprecherin der Diplomanden, Anne Schindler. Die SHW-Absolventin stellte fest, dass Elsfleth – ganz im Gegensatz zum Versprechen des Dekans – durchaus keine Stadt der kurzen Wege sei: „Wenn man morgens müde von der Party kommt, noch zur Oberrege zum Einkaufen geht, die Schranken runter sind und es regnet, dann ist die kleine Stadt verdammt riesig.“ Die durch Studiengebühren „verschärfte Wettbewerbssituation“ sah Dekan Windeck ganz unaufgeregt. Fest stünde, dass die Qualität der Ausbildung am Fachbereich Seefahrt nachweislich besser sei, als an anderen Studienorten. Das belegen auch die Anmeldungszahlen für das Sommersemester 2008: 76 Nautik (Studienplätze 48), 64 SHW (15) und 72 ITM (15). In den Ruhestand verabschiedet wurden Prof. Dr. Brigitte Klose und ihr Ehemann, Lehrbeauftragter für Mathematik, Dr. Heinz Klose. 40 Diplomandinnen und diplomanden

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.