Nordenham Mit Beginn des neuen Schuljahres kommen große Veränderungen auf die Grundschulen im Nordenhamer Stadtgebiet zu. Die Zahl der Lehranstalten, die Schulanfänger aufnehmen, verringert sich von neun auf sieben. An den Grundschulen Phiesewarden und Nord gibt es keine Einschulungsfeiern mehr. Diese Standorte laufen aus und werden in den Jahren 2017 und 2018 aufgelöst. Insgesamt verteilen sich 233 Abc-Schützen auf die sieben verbleibenden Schulen. Das sind fünf Schulanfänger weniger als im vergangenen Jahr.  Die meisten Kinder nimmt die Grundschule Süd auf. 56 Mädchen und Jungen starten dort ihre Schulkarriere. Im Vorjahr waren es es 40. Die Zuwächse, die unter anderem auf den Aufnahmestopp an der Nordschule zurückzuführen sind, sorgen dafür, dass die Südschule dreizügig wird. „Die Tendenz ist steigend“, sagt Rektorin Gesine Skupin. Ein Einschulungsgottesdienst findet am Freitag, 4. September, ab 17 Uhr in der Martin-Luther-Kirche statt. Am nächsten Morgen ab 9.30 Uhr gibt es für die neuen Schüler eine Feier in der Aula.  Auf Platz zwei folgt die Grundschule Friedrich-August-Hütte, an der 46 (37 im Vorjahr) Erstklässler begrüßt werden. Schulleiter Dieter Kluger hatte angesichts der ursprünglichen Anmeldungen mit einigen mehr gerechnet und war von einer Dreizügigkeit ausgegangen Doch jetzt reicht es nur für die Bildung von zwei Klassen, da erst bei 27 Kindern die Teilungsgrenze erreicht ist. Für die neuen Schüler findet am Sonnabend ab 9.30 Uhr eine Feier mit Tanzaufführungen in der Aula statt. Nachdem die Kinder ihren erste Unterrichtsstunde absolviert haben, sind sie und ihre Familien für 11 Uhr zu einem Gottesdienst in die Paulus-Kirche eingeladen.  44 (28) Neuaufnahmen vermeldet die Grundschule Atens. Auch dieser Standort profitiert von der bevorstehenden Auflösung der Nordschule. Die Einschulungsfestlichkeiten am Sonnabend bestehen aus einem Gottesdienst, der um 9 Uhr in der Atenser Kirche beginnt, und aus einer anschließenden Begrüßungsfeier in der Schulturnhalle. Dort empfängt Schulleiterin Birgit Menzel die Kinder, die in zwei Klassen aufgeteilt werden. Darüber hinaus steht eine Aufführung der Theater-Arbeitsgemeinschaft auf dem Programm.  Der Grundschule Abbehausen liegen Anmeldungen für 28 (30) Abc-Schützen vor, so dass wieder zwei 1. Klassen gebildet werden sollen. Die Einschulungsfeier, bei der Viertklässler etwas aufführen, beginnt um 9.30 Uhr in der Aula. Ein Gottesdienst für alle Kinder der Grundschulen ist für Montag, 7. September, in der St.-Laurentius-Kirche geplant. Schulleiterin Evelyn Dannheim-Sausner, die Ende Januar in den Ruhestand geht, möchte zum Schuljahr 2015/16 eine Ganztagsbetreuung einführen, um den Schulstandort attraktiver und konkurrenzfähiger zu machen. Zu dem Thema findet demnächst eine Elternversammlung statt. Einen ganz neuen Weg geht die Grundschule Einswarden. Dort startet jetzt die Eingangsstufe, in der Erst- und Zweitklässler gemeinsam unterrichtet werden. Anstelle von zwei Klassenverbänden gibt es drei altersübergreifende Gruppen mit den Namen Seesterne, Möwen und Robben. „Jede Gruppe besteht aus 16 bis 18 Kindern“, sagt Schulleiterin Karin Roscher. Für die 26 (21) Schulanfänger beginnt am Sonnabend um 10 Uhr eine Einschulungsfeier in der Turnhalle.  Die Grundschule Blexen hat ihr Programm für die Einschulungsfeierlichkeiten umgestellt. Erstmals findet bereits am Freitag ein Gottesdienst statt. Er beginnt um 17 Uhr in der St.-Hippolyt-Kirche. Die Begrüßung in der Schule erfolgt am Sonnabend um 10 Uhr. Dann heißt Schulleiterin Ulrike Karst die 17 (21) Erstklässler willkommen. Zudem führen Mädchen und Jungen aus der zweiten Klasse ein Stück auf.NWZ 16 (18) Kinder nimmt die katholische Grundschule St. Willehad auf. Die Feierlichkeiten beginnen am Sonnabend um 9.30 Uhr mit einem Gottesdienst in der St.-Willehad-Kirche. Anschließend haben die Abc-Schützen eine „Probestunde“ in ihrem Klassenraum. Unterdessen steht Schulleiterin Elisabeth Tappe den Eltern für Fragen zur Verfügung. Außerdem stellt sich der Schulförderverein vor.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Corona-Update-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Norbert Hartfil Redaktionsleitung Nordenham / Redaktion Nordenham
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.