Moorriem /Brake Sie hat keinen. Und damit ist die junge Mutter nicht allein: „Allein im Freundeskreis meiner Tochter betrifft das sechs, sieben Kinder. Mindestens.“ Sie alle finden keinen Platz in einem Schwimmkurs. Dabei suchen ihre Eltern – und verzweifeln langsam. So wie die Moorriemerin.

Als ihre Tochter drei Jahre alt war, hat sie sie angemeldet. Für einen Schwimmkurs in Elsfleth. Sie sollte beim Wechsel in die Grundschule schwimmen können. Nun wird die Tochter fünf Jahre alt und kommt im nächsten Jahr zur Grundschule. Ob sie bis dahin in einem Schwimmkurs Schwimmen lernt, ist aber unklar. „Wir haben die Weser und Hunte vor der Tür. Dazu die ganzen Gräben und Pools in immer mehr Gärten. In der Schule machen die Kinder Ausflüge, sind zunehmend alleine unterwegs, da müssen sie doch schwimmen können.“

Sowohl in Elsfleth als auch in Brake habe man ihrer Tochter bisher aber keinen Platz in einem Schwimmkurs bieten können. Schlimmer noch: Nicht einmal fest in Aussicht hat sie einen, berichtet die Mutter. In Elsfleth fielen die Kurse mindestens bis Herbst aus, habe sie erfahren. Ob es dann weitergehe, sei „sehr vage“. Und so gehe es anderen Eltern ebenfalls. „Wir können doch nicht alle zweimal die Woche nach Oldenburg fahren.“

Es wird in Elsfleth wieder mehr Schwimmkurse geben, heißt es aus dem Wurplandbad. Allerdings heißt es auch, dass die Warteliste lang ist und die Wartezeit rund zehn Monate beträgt. Immerhin: Man war mal bei eineinhalb Jahren. Durch Unterstützung einer externen Schwimmtrainerin konnte die Zeit reduziert werden. Die hat nun aber eine mehrmonatige Pause für eine Fortbildung eingelegt.

Dass es im Braker Stadtrat nun sogar eine Mehrheit für kostenfreie Schwimmkurse für Braker Kinder im Grundschulalter gibt, sei grundsätzlich ja nur zu begrüßen, freut sich die Mutter, auch wenn sie selbst nicht davon profitiert. Nur: „Wenn es keine Kurse gibt...“ Das Hauptproblem sei für viele Familien nicht die Finanzierung, sondern erst einmal überhaupt eine Möglichkeit zu bekommen, den Kindern das Schwimmenlernen bis zum Schuleintritt zu ermöglichen.

„Wir wollen den Wünschen ja gerne Rechnung tragen“, so Fachbereichsleiter Uwe Schubert. „Wir müssen es aber auch leisten können.“ In Brake fehle es schlicht an Schwimmmeistern. Nachdem eine Kollegin ausgeschieden sei, habe es auf die Ausschreibung der Stelle „so gut wie keine Resonanz“ gegeben. Bei der Ausschreibung einer Ausbildungsstelle dasselbe Bild. Die Stadt Brake reiht sich damit ein in Kommunen, die bundesweit ähnliche Probleme haben: Es fehlt an Bewerbern. Wochenend- und Schichtdienste, keine üppige Bezahlung – da reizt selbst eine unbefristete Stelle im öffentlichen Dienst nicht viele.

In Brake will man die Stelle nun erneut ausschreiben, sie durch Teilzeiteignung eventuell attraktiver machen. Bis Herbst – so Schuberts Hoffnung – soll „die Kapazität wieder hochgefahren werden“. „Dann hoffen wir, dass wir der Nachfrage gerecht werden können.“ Parallel liefen Gespräche mit der DLRG über die Möglichkeiten, sich bei der Schwimmausbildung der Stadt einzubringen. An der Qualität – in Brake werden die Kurse stets von zwei Schwimmmeistern geleitet – will man indes nicht sparen.

Zwar seien die Schwimmbadbesuche mit der Kita, die aus Mitteln des Landkreises finanziert werden, toll, meint die Mutter. Sie könnten aber allenfalls der Wassergewöhnung dienen. „Mir geht es nicht darum, dass die Kinder mit vier schwimmen können. Mir geht es darum, dass sie es bis zur Schule einigermaßen können“, betont sie ihr Anliegen. „Allein in Moorriem könnten wir zwei Schwimmkurse voll machen.“

Markus Minten Redaktionsleitung Brake / Redaktion Brake
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

NWZONLINE-NEWSLETTER

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten.
Meine E-Mail wird nur zu diesem Zweck verwendet.
Einwilligung jederzeit wider­rufbar, Abmeldelink in jeder E-Mail. Die Datenschutz­erklärung habe ich zur Kenntnis genommen.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.