BRAKE Stricken – wer kann es heutzutage noch? Diese Frage stellte sich Hannelore Bohlken, bei ihren Planungen für ein Ferienpassprogramm. „Es ist sehr schade, dass heutzutage so wenig Handarbeit mit Kindern gemacht wird. In den Schulen wird selten gestrickt oder genäht“, so Hannelore Bohlken. Für Abhilfe sorgte Hannelore Bohlken am Donnerstag im Kinderhaus „Blauer Elefant“: Hier konnten die Kinder das Stricken erlernen.

Die Besonderheit: Während des Nachmittages wurde ausschließlich plattdeutsch gesprochen. So hatten die Kinder die Möglichkeit, in kurzer Zeit sowohl Stricken als auch die plattdeutsche Sprache näher kennen zu lernen. „Hier können die Kinder zusammen arbeiten und sich gegenseitig helfen“, erklärte Hannelore Bohlken.

Zur Einführung wurde eine kurze Anleitung zum Stricken gelesen – natürlich in Plattdeutsch. Unklarheiten wurden schnell beseitigt und die Kinder konnten loslegen. Den Tag verbrachten sie mit ausreichend Keksen, Getränken und vor allem viel Spaß.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Corona-Update-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Zum Abschluss gab es für jeden eine Urkunde und als Geschenk die Wolle mit den ausgefallenen Katze („Katt)- und Maus („Muus“)-Stricknadeln.

Hannelore Bohlken, die eigentlich aus dem Ammerland kommt, veranstaltet diese Aktion zum zweiten Mal. Sie spricht nicht nur fließend platt, sondern ist auch stolzes Mitglied des Rüstringer Heimatbundes und im „de Spieker“, einem Verein zur Förderung der plattdeutschen Sprache. Außerdem ist sie Mitarbeiterin der Lernwerkstatt Plattdeutsch.

Übrigens: Am Freitag, 25. Juni, steht Kochen auf dem Plan – natürlich auch in plattdeutscher Sprache.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.