+++ Eilmeldung +++
Aktualisiert vor 18 Minuten.

Bund-Länder-Runde
Olaf Scholz offenbar mit Sympathie für allgemeine Impfpflicht

NORDENHAM /HAMBURG Es ist eine Traumsituation für jedes Redaktionsteam: Bei der Themenfindung und der Gestaltung ihrer Seiten haben die Mitarbeiter der Schülerzeitung „Meuterei“ des Gymnasiums Nordenham völlig freie Hand. Der Kreativität sind keine Grenzen gesetzt, was jetzt das Magazin „Der Spiegel“ besonders honorierte. Beim Wettbewerb um die beste deutsche Schülerzeitung belegte „Meuterei“ in der Kategorie Layout den vierten Platz unter insgesamt 1701 Beiträgen.

Diese Auszeichnung überraschte Hanna Dede (19) und Sophia Falkenburger (17) – die beiden Initiatorinnen der Schülerzeitung – sowie Bettina Martin (17) und Marcel Wichmann (18), der für das Layout zuständig ist, sehr. Handelte es sich bei der eingereichten „Meuterei“ doch um ein völlig neues Produkt, das das Quartett mit Gastbeiträgen in mehrwöchiger Arbeit veröffentlichte. Die erste Ausgabe mit dem Themenschwerpunkt „Die Trägheit der Masse“ erschien im Februar 2007 in einer Auflage von 250 Exemplaren.

Das Redaktionsteam verzichte bei der Herstellung auf Farbfotos. „Aus Kostengründen“, wie Marcel Wichmann anmerkte. Vielleicht deshalb ist die komplett in Schwarz-Weiß erschienene erste Ausgabe ein derart ausgefallener, markanter Blickfang, der die Hamburger Jury, die Lehrer des Gymnasiums und die Käufer begeisterte. Bei den Mitschülern stieß „Meuterei“ jedoch noch nicht auf die erhoffte Resonanz: So wird die zweite Ausgabe, die sich hauptsächlich dem Schwerpunkt „Subkulturen“ widmet, in einer Auflage von 180 Exemplaren erscheinen.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Corona-Update-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Die Themen der Schülerzeitung sind vielfältig. So schreiben die Gymnasiasten über die Klimaerwärmung, die Geschichte des Zeitungswesens und veröffentlichen Reportagen, beispielsweise über Peter Lustig. Gegliedert ist die Zeitung in die Rubriken Hier (Schule), Ort (Nordenham) und Woanders (überregionale Themen). Politische Aspekte, bislang verpönt, sollen in den kommenden Ausgaben aufgriffen werden. Und es gibt auch eine Witzseite.

Die Autoren sind unabhängig. Es gibt keinen Lehrer, der sie beaufsichtigt. Der Name der Schülerzeitung fand sich laut Marcel Wichmann zufällig. „Wir haben mehrere Vorschläge gesammelt und den Titel dann ausgelost.“ Zum Team gehören neben den vier Hauptakteuren noch Anna Kalitzki (15) und Christine Dede (15) sowie von der Außenstelle, dem Beiboot – so der Name einer Rubrik –, Rabea Ahlers (10), Felix Reimers (10), Kay Philipp Fuhrmann (10), Luca Bittner (12) und Kjent Raschke (11).

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.