Nordenham „Um die Fahrräder für die Flüchtlinge verkehrstauglich zu machen, benötigen wir immer wieder Ersatzteile. Dafür können wir das Geld gut gebrauchen“, freute sich Zeliha Aykanat, Vorstandsmitglied des Refugiums Wesermarsch, über die 1300 Euro. Die überreichten ihr Mitglieder der Schülervertretung (SV) des Nordenhamer Gymnasiums.

Die Spende setzt sich aus der Hälfte des Reinerlöses des von der Schülervertretung veranstalteten Wehnachtsmarktes 2015 sowie aus einem „Aufrundungs-Betrag“ aus der SV-Kasse zusammen. „Seit Monaten werden viele Diskussionen vom Flüchtlingsthema dominiert. Mit unserer Hilfe wollen wir einen Akzent setzen“, sagte Noel Papageorgieu.

Er bildet mit Daniel Eppler, Nick Horstmann, Finn Lankenau, Tjark Jaudszim, Ceyda Aykanat und Joanna Grazcyk die Schüler-Vertretung des Gymnasiums. Sie hatten entschieden, dass ein Teil des Erlöses des Weihnachtsmarktes ans Refugium für die Flüchtlingsarbeit geht.

Die stellte Zeliha Aykanat den Schülern anlässlich der Übergabe der Spende vor. Neben der Betreuung und Begleitung von Flüchtlingen sowie der Organisation von Sprachkursen sei die Verbesserung der Mobilität der Asylbewerber ein wichtiges Anliegen. Dazu werden sie vom Refugium mit Fahrrädern ausgestattet, die in Werkstätten im Arbeitslosenzentrum und im Mehrgenerationenhaus in Nordenham dafür vorbereitet werden.

Die Situation der Flüchtlinge in Nordenham bezeichnete Zeliha Aykanat als „super“. Durch die dezentrale Unterbringung in Wohnungen von Mehrfamilienhäusern sei die Situation recht entspannt. Zudem gebe es in vielen Hausgemeinschaften mittlerweile auch Paten, die den Flüchtlingen hilfreich zur Seite stehen

Schulleiter Klaus-Dieter Laske nutzte die Gelegenheit, um dem Refugium für die große Hilfsbereitschaft bei der Betreuung der Kinder von Flüchtlingsfamilien auch in schulischen Angelegenheiten beispielsweise durch die Bereitstellung von Dolmetschern zu danken.

Für die Schülervertretung kündigte Daniel Eppler an, dass weitere Aktionen zugunsten der Flüchtlinge geplant seien. So soll es ein Projekt „Schule ohne Rassismus“ geben, das die Schülervertretung in der nächsten Gesamtkonferenz vorstellen wird.

Rolf Bultmann Nordenham / Redaktion Nordenham
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.