NORDENHAM Seit mehr als 30 Jahren ist Ingo Nordenholt unterunterbrochen für den Ortsverband Nordenham der Johanniter-Unfall-Hilfe im Einsatz. Für dieses Engagement ist er jetzt bei der Adventssfeier der Johanniter im Restaurant Wikinger mit der Ehrennadel mit Band des Johanniterordens ausgezeichnet worden. Der Ortsbeauftragte Markus Wedemeyer würdigte Ingo Nordenholt. Er habe den Ortsverband in Nordenham maßgeblich mit aufgebaut und geprägt. Nun beweise er Mut, indem er dem Nachwuchs Möglichkeiten zur Entfaltung gebe.

Markus Wedemeyer zeichnete noch weitere Kollegen aus. Die Ortsjugendleiterin und Sanitäterin Antje Block bekam das goldene Leistungsabzeichen. Über das bronzene Abzeichen konnten sich der Auslandshelfer Rolf Krause, der Gruppenführer Stefan Onken und die Helferin Sabine von Lienen freuen.

Mit einem kleinen Präsent wurde Tobias Patzke für seine rege Teilnahme an Weiterbildungen ausgezeichnet. Carsten Block erhielt ein Buchgeschenk für seine abgeschlossene Rettungssanitäter-Ausbildung. Der Fachbeauftragte für die Helferausbildung, Horst Koch, sagte in diesem Zusammenhang, dass die Johanniter ihre Aus- und Weiterbildungen sehr ernst nehmen. Er überreichte mehreren anwesenden Sanitätern ihre Fortbildungszertifikate.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Newsletter "Wesermarsch kompakt" der Nordwest Mediengruppe erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Markus Wedemeyer nutzte die Gelegenheit zu einem kurzen Rückblick. Er erinnerte an die Neugestaltung der Jugend-Räumlichkeiten Anfang des Jahres, die Einweihung der Lagers für die Ausbildungsabteilung Mitte Oktober und an die Übergabe des neuen Rettungsfahrzeuges vor zwei Wochen. Dadurch seien beste Voraussetzungen für die Hilfe am Nächsten geschaffen worden. Nun sei es Aufgabe der Johanniter, den Spendern und Förderern zu beweisen, dass sie mit diesen Investitionen gut umgehen und dass sie zielgerichtet für den Vereinsauftrag eingesetzt werden.

Der Ortsbeauftragte will nun mehr neue Helfer für die Johanniter gewinnen. „Dies wird unsere große Aufgabe im kommenden Jahr sein“, sagte Markus Wedemeyer.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.