BERNE In allen Klassen der Berner Comenius-Schule fanden jetzt Projekttage zum Thema Astrid Lindgren statt. Außerdem besuchte jede Klasse die Astrid-Lindgren-Ausstellung von Matthias Blum. Nach Angeben von Schulleiter René Jonker war Blum bereits vor drei Jahren, zu Gast in der Grundschule.

Abschluss war der Leselöwen-Vorlesewettbewerb, organisiert von Maria Högemann. Zur Jury gehörten der Altenclub Berne vertreten durch Karin und Gert Brötje sowie Carla Schütte, der Bürgerverein Berne mit Manfred Tholen, Alfred Lösekann und Heidi Kraft.

Gelesen wurde eine weihnachtliche Lindgren-Geschichte: „Pippi Langstrumpf plündert den Weihnachtsbaum“. Klassensieger wurden: Joshua Ostwald (2a), Malon Kinghorst (2b), Thade Hein (3a), Tomma Meents (3b), Luise Wichmann (3c), Adrian Müller (4a), Jan Heidenreich (4b).

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Corona-Update-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Den Schulwettbewerb gewann Malon Kinghorst (2b) vor Thade Hein (3a) und Adrian Müller (4a). Für alle Teilnehmer gab es Bücher und Büchergutscheine der Buchhandlung Lesen & Mehr in Hude.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.