[SPITZMARKE][SPITZMARKE][SPITZMARKE]BERNE BERNE/JKO - „Wir sind ein durchaus lebendiger Verein“, sagte der 1. Vorsitzende des Stedinger Rassegeflügelzuchtvereins Berne, Heinke Steenken. Auf der Jahreshauptversammlung des Vereins blickte er mit Zufriedenheit auf das vergangene Jahr zurück.

Bei der 53. Rassegeflügelschau im November habe sich der Verein über die Besucherzahl nicht beklagen können – obwohl die Schau erstmals in der Halle des Recyclinghofs Ranzenbüttel stattgefunden habe. „Von Jahr zu Jahr werden es immer mehr, die sich an der Vielfalt des Rassegeflügels erfreuen“, so Steenken. Aber auch der 7. Rassegeflügelmarkt im September habe viele Glanzpunkte gehabt. Ein vereinsinternes Hammelessen zu Pfingsten, die Beteiligung am Berner Postleitzahlenfest und viele Teilnahmen an Festen und Tagungen des Vereins rundeten das Jahresbild ab.

Ein wichtiger Punkt bei der Versammlung war auch die Jugendarbeit. Laut Jugendleiter Lars Steenken überlegt der Verein, sich am Ganztagsangebot der Berner Grundschule zu beteiligen. Erste Gespräche mit dem zuständigen Schulleiter stünden jedoch noch aus. Jeweils für zwei Jahre wurden Frank Kahlenberg aus Lemwerder als 2. Vorsitzender und Rainer Wiesner aus Berne-Weserdeich als Kassierer bestätigt. Zum neuen Beisitzer wurde Sven Wiesner aus Berne-Weserdeich gewählt. Die Jahreshauptversammlung war mit 29 anwesenden Mitgliedern gut besucht. Auch Bürgermeister Bernd Bremermann nahm auf Einladung daran teil. Er freue sich jedes Jahr auf die Stedinger Rassegeflügelschau und sehe diese Veranstaltung als Bereicherung des Gemeindegeschehens an. Es sei ein sehr aktiver Verein, der es verstehe, mit dem liebevoll umpflegten Rassegeflügel altes Kulturgut zu bewahren, lobte Bremermann.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Corona-Update-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.