Nordenham /Brake „Das war ein ständiges Auf und Ab“, sagt Ulrike Michalzik. Damit meint die Geschäftsführerin der Kreisvolkshochschule Wesermarsch den Kursbetrieb in den vergangenen Monaten. Aufgrund der Corona-Auflagen musste die KVHS-Leitung immer wieder umplanen, Termine verschieben und oftmals auch Angebote streichen. Auf die dabei gesammelten Erfahrungen im Krisenmanagement hätten Ulrike Michalzik und ihre Stellvertreterin Dr. Claudia Schütze nur zu gerne verzichtet. Aber andererseits konnten sie diese Erfahrungen gut nutzen, als sie sich mit ihrem Team an die Vorbereitung des Frühjahrssemesters 2021 machten. So ist ein Programm entstanden, das ein Höchstmaß an Flexibilität zulässt und verstärkt auf Online-Angebote ausgerichtet ist.

Neue Formate

479 Kurse weist das jetzt vorgelegte Programmheft aus. Das sind – trotz Corona – mehr als sonst. Neben Sprachkursen und anderen Klassikern der Erwachsenenbildung sind neue Formate dabei, mit denen die KVHS weitere Zielgruppen ansprechen möchte.

Standortsuche steht vor dem Abschluss

Die Suche nach einem neuen Standort für die Nordenhamer Geschäftsstelle der Kreisvolkshochschule Wesermarsch zieht sich weiter hin. Nach Angaben der KVHS-Geschäftsführerin Ulrike Michalzik ist aber eine Lösung in Sicht. „Wir sind nah dran“, sagt sie.

Für das neue KVHS-Domizil hat der mit der Standortsuche beauftragte Arbeitskreis eine Mietimmobilie ins Auge gefasst, die sich nach Informationen dieser Redaktion in der Nordenhamer Innenstadt befindet.

Konkrete Angaben zu dem Gebäude macht die KVHS-Leitung vorerst nicht, weil laut Ulrike Michalzik noch „vertragliche Fragen“ zu klären sind.

Der Zeitablauf sieht vor, dass nach dem Vertragsabschluss detaillierte Umbau- und Nutzungspläne entworfen werden. Einen Umzug in das neue Gebäude peilt die KVHS-Chefin für das nächste Jahr an.

Die jetzigen Räume der KVHS in Nordenham sind auf die Geschäftsstelle an der Marktstraße und die Grundschule Friedrich-August-Hütte verteilt.

Ulrike Michalzik und Claudia Schütze verbreiten viel Zuversicht. Gleichwohl schwingt eine Unsicherheit mit. Denn niemand weiß, wie sich die Corona-Pandemie in den nächsten Monaten entwickelt und welche Einschränkungen auf den Bildungsbereich zukommen.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

„Wir können bei Bedarf kurzfristig reagieren“, sagt Claudia Schütze. Im Fall der Fälle bedeutet das, dass Kurstermine umgelegt oder Gruppen neu aufgeteilt werden müssen. Ein Vorteil ist dabei der späte Beginn der Sommerferien, der zusätzlichen Spielraum für Terminverschiebungen bietet. Dass für alle Angebote das Hygienekonzept der KVHS gelten, versteht sich von selbst.

Dass Online-Kurse eine immer größere Rolle spielen, ist nicht zuletzt an dem neu eingeführten Erkennungssymbol im Programmheft zu erkennen. Im digitalen Unterricht hat die KVHS erheblich aufgerüstet – auch technisch. Dank einer Förderung durch das Land Niedersachsen konnte die Kreisvolkshochschule Ende vergangenen Jahres für rund 30 000 Euro zusätzliche Geräte für Online-Kurse anschaffen. Zum Beispiel Laptops, Tablets, Headsets und Web-Kameras. Diese Ausstattung können sowohl die Dozenten als auch die Kursteilnehmer nutzen.

Zu den neuen Angeboten in diesem Frühjahr gehören Veranstaltungen zu den Themenfeldern Klimaschutz, Respekt und kulturelle Bildung. Erstmals dabei sind Kurse für Kinder unter der Überschrift „Junge KVHS“. Dahinter steckt die Idee, Schülern eine Hilfestellung beim Lernen zu geben.

Coronabedingt setzt die KVHS Wesermarsch auch verstärkt auf Angebote im Freien. Dazu gehört unter anderem der neue Kurs „Klettern im Garten“.

Sprachen und Gesundheit

Im Bereich Sprachen steht die KVHS-Leitung vor dem Problem, dass die Stammkundschaft am liebsten in Gruppen unter „Echtbedingungen“ zusammenkommt und sich für einen Online-Unterricht nicht so recht begeistern kann. Auch in den Sparten Gesundheit und Bewegung ist es schwierig, coronagerechte Angebote vorzuhalten. Das gilt ebenfalls für die Kochkurse. „Wir arbeiten an Online-Varianten, mit denen wir auch neue Zielgruppen erreichen wollen“, sagt Claudia Schütze.  Anmeldungen sind online unter www.kvhs-wesermarsch.de, per Telefon unter 04401/7076110 und 04401/7076100, per E-Mail unter info@kvhs-wesermarsch.de oder auf dem Postweg mit dem im Semesterheft abgedruckten Formular möglich.

Norbert Hartfil Redaktionsleitung Nordenham / Redaktion Nordenham
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.