Fedderwardersiel Ferienzeit ist Gästezeit. Da möchte das Nationalpark-Haus in Fedderwardersiel natürlich besonders glänzen und den Besuchern viel bieten. Die Hausleiterinnen Friederike Ehn und Dr. Anika Seyfferth haben daher ein buntes Sommerprogramm zusammengestellt. Insgesamt stehen zwölf verschiedene Veranstaltungen mit 80 Terminen für große und vor allem kleine Gäste zur Auswahl.   Für den Auftakt hat bereits die Butjadinger Künstlerin Christine Meerle Pape mit ihrem Kursus „Mit Pastellkreide den Nationalpark entdecken“ gesorgt. Die Veranstaltung findet bis zum 29. August immer dienstags von 10 bis 11.30 Uhr im Nationalpark-Haus statt. Die Teilnehmer lernen, mit Pastellkreide und Reißkohle Motive aus dem Nationalpark und dem Weltnaturerbe Wattenmeer zu zeichnen. Der Kursus ist auch für Einsteiger geeignet. Materialien werden gestellt.   Mit der Veranstaltung „NaturLeben – Alles Matsch oder Watt?“ lädt das Nationalpark-Haus kleine und große Entdecker für den 3., den 17., und den 31. Juli sowie für den 14. und den 28. August jeweils von 15 bis 16.30 Uhr zu einer Entdeckungsreise ans Watt ein. Die Teilnehmer machen unter anderem mit den „small five“ Bekanntschaft – gemeint sind damit die fünf wichtigsten im des Wattenmeer lebenden Arten.   Mit von der Partie im Sommerprogramm ist auch wieder Seehund Wombel. Ab kommenden Montag, 3. Juli, erfahren Kinder ab dem Alter von drei Jahren wöchentlich von 10.30 bis 11.30 Uhr im Museum auf spielerische Art, wie Wombel mit seiner Familie lebt, was Seehunde brauchen, was sie können und wie sie sich anfühlen.   Derweil schlüpft Otto Thies einmal mehr in die Rolle eines Deichbauarbeiters und erzählt Spannendes über die Geschichte des Deichbaus. Die Reihe beginnt am 25. Juli. Wöchentlich immer von 15 bis 16.30 Uhr heißt es dann „Deichbau früher und heute – Ein Koyer erzählt“. Die Teilnehmer dürfen auch selber ausprobieren, wie Deiche gebaut sein müssen, um schweren Sturmfluten standhalten zu können.   Während der beliebten kulinarischen Sommerführung können die Teilnehmer die Salzwiese kennen und schmecken lernen. Diese Veranstaltung wird am 21. und am 28. Juli sowie am 4. August angeboten – jeweils von 17 bis 19.30 Uhr.   Für die im vergangenen Jahr mit großem Erfolg gestartete Veranstaltung „Watt für die Lütten“ bietet das Nationalparkhaus in diesem Sommer fünf Termine an. Das erste Mal treffen sich die Mini-Forscher im Alter von drei bis sechs Jahren am kommenden Dienstag, 4. Juli, um 15 Uhr im Sandwatt vor Tossens. Die weiteren Termine sind der 19. und der 20. Juli sowie der 17. und der 18. August.   Weiterhin angeboten werden wöchentlich im Zeitraum vom 4. Juli bis zum 30. August auch die Veranstaltungen „NaturErleben im Langwarder Groden“ (dienstags von 10.30 bis 12 Uhr), „Stunde des Aquariums“ (mittwochs von 11 bis 12.30 Uhr) und „Watt’n Künstler“ (donnerstags von 10.30 bis 12 Uhr).   Das „Muschel-Schatzkästchen“ wird am 13. und am 27. Juli sowie am 10. und am 24. August immer von 15 bis 16 Uhr geöffnet. Der Rettungsschuppen der Deutschen Gesellschaft zur Rettung Schiffbrüchiger (DGzRS) kann an allen Sonn- und Feiertagen von 14 bis 17 Uhr im Kutterhafen besichtigt werden.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.


Mehr Infos unter   www.nationalparkhaus-wattenmeer.de/fedderwardersiel 
Detlef Glückselig Butjadingen / Redaktion Nordenham
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.