ELSFLETH Über 131 Jahre hatten die angehenden Kapitäne der „Großherzoglichen Navigationsschule“ und späteren Elsflether Seefahrtschule nach erfolgreicher Absolvierung der Prüfungen das A6-Patent „Kapitän auf großer Fahrt“ erhalten.

1971 wurde das Jahr des Umbruchs: es wurde die Fachhochschule Oldenburg gegründet und die ehemals eigenständige Elsflether Seefahrtschule als Fachbereich Seefahrt in die Hochschule integriert. Aus den Seefahrtschülern wurden Studierende, die sich damals nach bestandener Prüfung erstmals „Wirtschaftsingenieur (grad.) für Seeverkehr“ nennen durften.

Acht der ehemals zehn „Wirtschaftsingenieure“ der ersten Stunde (Abschlussjahrgang 1971), trafen sich jetzt zu einem umfassenden Besuch an den alten Stätten ihrer Studienzeit, aber auch auf dem neuen Campus zur Besichtigung des Maritimen Kompetenzzentrums und des Maritimen Sicherheitszentrums. Auch der ehemalige Klassenlehrer, der inzwischen 86-jährige Kapitän Gotthold Richter, nahm zeitweilig am Klassentreffen teil. Über die Entwicklung der maritimen Ausbildung in Elsfleth informierte Kapitän Jürgen Rahn, ehemals Professor am Fachbereich Seefahrt, die „Ehemaligen“ in ihrer früheren Klasse 3 im Hauptgebäude Weserstraße.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Corona-Update-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Mit dem neuen Hochschulstatus änderten sich auch die Gebräuche der Seefahrtschüler. Die alte Sitte, nach bestandener Kapitänsprüfung auf dem Pferdewagen von Otto Alexander durch die Straße zu ziehen und den Elsflethern ausgelassen die Aufwartung zu machen, hat der Abschlussjahrgang 1971 nicht mehr durchgeführt. Zwei Jahre zuvor, beim Erhalt des A5-Patents zum „Steuermann auf großer Fahrt“ war dieser Brauch auch bei der 71ern noch lebendig gewesen.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.