NORDENHAM NORDENHAM - Das Gymnasium Nordenham hat beim europaweiten Englisch-Wettbewerb „ The Big Challenge” hervorragende Ergebnisse erzielt. Die Schulbesten in den Klassenstufen fünf bis acht lagen im Ergebnis deutlich über dem bundesweiten Durchschnitt. Stefan Tönjes, der als Lehrer das Projekt am Gymnasium betreut hat, zeichnete gestern die besten Schüler aus. In Nordenham hatten sich 61 Mädchen und Jungen an dem Englisch-Test beteiligt.

Innerhalb von 45 Minuten mussten die Schüler 54 Fragen nach dem Multiple-Choice-Verfahren beantworten. Der Test fand für die einzelnen Jahrgänge in der Schule statt und wurde von Lehrern beaufsichtigt. Ziel war es dabei, das Interesse an der Sprache zu wecken. Deshalb gab es für die erfolgreichen Teilnehmer neben der Anerkennungsurkunde „Diploma“ auch kleine Preise wie Wörter- oder Lesebücher in englischer Sprache. Während des gesamten Wettbewerbs waren die Schüler auf sich alleine gestellt. Informationen zum Test gab es im Internet.

Schulsieger in der Jahrgangsstufe fünf ist Magomed Bangaew mit der Note 284. In Niedersachsen liegt er auf Platz 94. Auf den weiteren Plätzen folgen Jannik Riemann (282,50) und Joris Wegner (281,50). Der Bundesdurchschnitt liegt bei 225,70 für diesen Jahrgang.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Jahrgangsstufe sechs: Nils Rimkus erreichte mit der Note 225 den ersten Platz. In Niedersachsen rangiert er auf Platz 683. Gesa Fee Komar (209) und Andre Kohne (207,50) folgen dahinter. Der Bundesdurchschnitt beträgt 215,67.

Jahrgangsstufe sieben: Michelle Filzmoser hat mit der Note 270 die Nase vorn und belegt in Niedersachsen Platz 109. Den zweiten Platz hat Steven Sander (260) vor Merle Markwart (256,25) inne. Niedersachsenweit liegt die Note bei 201,46.

Bei den achten Klassen liegt Lea Bitter (232,50) vorn (Platz 288 in Niedersachsen), gefolgt von Lia Wührmann (219,50) und Johanna Hollens (219,25). Im Bundesdurchschnitt beträgt die Note 191,93.

In Niedersachsen hatten sich 68 Schulen mit insgesamt 7373 Schülern beteiligt, deutschlandweit waren es 642 Schulen mit 65 340 Schülern. Europaweit nahmen 4982 Schulen (462 372 Schüler) an dem Sprachenwettbewerb „The Big Challenge” teil, der 1999 in Frankreich ins Leben gerufen worden war. Seit 2005 wird er auch in Deutschland ausgetragen.

Ulrich Schlüter Elsfleth / Redaktion Brake
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.