+++ Eilmeldung +++
Aktualisiert vor 16 Minuten.

Corona-Pandemie
Oldenburg wird Hochinzidenzkommune – das sind die möglichen Folgen

Jade Der Schulbetrieb an der Grundschule Mentzhausen wird voraussichtlich zum 31. Juli eingestellt. In der 7. Sitzung des Ausschusses für Bildung/Kultur/Soziales der Gemeinde Jade sprachen sich alle Mitglieder für eine entsprechende Beschlussempfehlung aus. Endgültig hat der Rat der Gemeinde am 20. Juni, 18 Uhr, im Schützenhof Jaderberg in dieser Angelegenheit zu entscheiden.

Der Ausschuss folgte mit seiner Empfehlung einem Antrag der Eltern der Grundschule Mentzhausen sowie dem Kollegium der Deichschule Schweiburg mit der Außenstelle Mentzhausen. Im Antrag hatten sich alle Lehrer und alle Eltern für die vorzeitige Schließung ausgesprochen, da nach dem Stand der Dinge im neuen Schuljahr nur noch 26 Schüler an der Außenstelle übrig bleiben.

Zum neuen Schuljahr sollen die Schüler der derzeitigen Klassen 1 und 2 nach den beschlossenen Schulbezirken in Jaderberg und Schweiburg unterrichtet werden. Die derzeitige Klasse 3 soll geschlossen nach Schweiburg wechseln.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Die neue Situation sorgt allerdings für Probleme bei der Schülerbeförderung. Das erläuterte Astrid Bäkermann vom Landkreis Wesermarsch gleich zu Beginn der Sitzung. Die Mentzhauser Fahrschüler, die die Grundschule Jaderberg besuchen werden, können den Schulbus nach der 5. Stunde nicht pünktlich erreichen, weil an der Grundschule Jaderberg die 5. Stunde später endet als an der Oberschule Jade.

Susanne Winter-Behrens, Leiterin der Grundschule Jaderberg, verwies auf einen Erlass, der vorsieht, das Grundschulen in Niedersachsen ein fünf Zeitstunden umfassendes Schulangebot vorhalten müssen. Es gehe zwar nur um zehn Minuten, aber das Problem könne erst zum Schuljahr 2014 gelöst werden, weil nur der Schulvorstand eine Anpassung beschließen könne. Statt der erwarteten drei Erstklässler werden in Jaderberg zum neuen Schuljahr vermutlich 15 Fahrschüler aus Mentzhausen unterrichtet.

Hans-Carl Bokelmann Jade/Ovelgönne / Redaktion Brake
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.