Golzwarden Kinder rennen über den Platz zwischen Friedrichskirche und Gemeindehaus in Golzwarden, Erwachsene stehen an den Glühweinbuden der Golzwarder Vereine. Im actimo werden Bälle geworfen, im hinteren Bereich dreht das Pony „Prinz“ mit einem Kind auf seinem Rücken gemütlich seine Runden. Dieter Poppe, Vorsitzender vom organisierenden Bürgerverein Golzwarden, steht in der Nähe der Hauptbude und nippt zufrieden an seinem Glühwein.

Gemütlich ist es auf dem Weihnachtsmarkt, den die Golzwarder Vereine jedes Jahr ehrenamtlich organisieren. Über die Teilnahme des actimo in diesem Jahr freut sich Poppe ganz besonders, da so ein weiteres Angebot für Kinder geschaffen werden konnte. Und tatsächlich sind dieses Jahr von Anfang an viele Kinder auf dem kleinen Weihnachtsmarkt unterwegs. Überall huschen die jungen Besucher durch die Gegend, spielen und naschen.

Entsprechend schwer hat es Bernd Wulf vom Förderverein der Grundschule Golzwarden, alle Schülerinnen und Schüler für das gemeinsame Weihnachtsständchen unter einen Hut zu bekommen. Es klappt dann doch: Die Grundschüler singen zusammen mit der Lehrerin Sabine Dehnbostel Weihnachtslieder vom actimo aus.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Corona-Update-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Aber auch die Erwachsenen sind engagiert. Schon zum Aufstellen des riesigen Adventskranzes in der Nähe des Feuerwehrhauses sind viele Golzwarder gekommen, und bis zum frühen Abend reißt der Strom der Besucher nicht ab. „Auch am Donnerstagabend waren wir 50 Leute beim Binden“, erzählt Poppe begeistert. Nur knapp eine Stunde brauchte die fleißige Mannschaft zum Binden des Kranzes. Und ein großer Kranz für die Friedrichskriche wurde noch hergestellt. Insgesamt ist die Beteiligung dieses Jahr wieder besonders gut. Der Bücherflohmarkt kann wieder stattfinden und auch das Kuchenbuffet ist üppig gefüllt.

Während die Kinder über das Gelände toben, wärmen sich die Erwachsenen lieber an einer der Glühweinstände auf. Der besondere Orgelpunsch, auch in der Variante für Autofahrer, schmeckt auch Timo Kramer und Christin Wilhelm sowie Britta und Michael Möbus. Am Stand des Arp-Schnitger-Centrums genießen die vier den Sonnabendnachmittag. „Unsere Tochter Hannah liebt es hier, sie reitet schon zum zweiten Mal“, ist Michael Möbus begeistert. Für die Gruppe ist es der erste Besuch auf dem Golzwarder Weihnachtsmarkt. Christin und Timo sind erst vor knapp einem Monat nach Golzwarden gezogen, während das Ehepaar Möbus eigentlich in Hammelwarden wohnt.

Claus Arne Hock Redakteur / Online-Redaktion
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.